Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

BMP9 and BMP10 act directly on vascular smooth muscle cells for generation and maintenance of the contractile state

Wang, Lei


Zum Volltext im pdf-Format: Dokument 1.pdf (8.638 KB)


Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-160857
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2021/16085/


Freie Schlagwörter (Deutsch): BMP9 , BMP10 , ALK1 , Smad7 , glatte Muskelzellen , Differenzierung , Heterogenit√§t , YAP , TEAD
Freie Schlagwörter (Englisch): BMP9 , BMP10 , ALK1 , Smad7 , smooth muscle cells , differentiation , heterogeneity , YAP , TEAD
Universität Justus-Liebig-Universit√§t Gie√üen
Institut: Max Planck Institute for Heart and Lung Research
Fachgebiet: Biologie
DDC-Sachgruppe: Biowissenschaften, Biologie
Dokumentart: Dissertation
Sprache: Englisch
Tag der m√ľndlichen Pr√ľfung: 17.05.2021
Erstellungsjahr: 2021
Publikationsdatum: 02.06.2021
Kurzfassung auf Englisch: Vascular smooth muscle cells (VSMCs) show a remarkable phenotypic plasticity reflecting their ability to acquire contractile or synthetic states. Numerous signaling pathways and conditions are known, which cause loss of contractility and attainment of a synthetic state but knowledge about signaling pathways promoting the contractile state is limited and in vivo evidence is critically missing. Here, we investigated the role of BMP9, BMP10, activin receptor-like kinase 1 (ALK1) and Smad7 for controlling formation of contractile VSMCs. Effects of Bmp9 and Bmp10 inactivation, conditional deletion of Alk1 in SMCs, overexpression of Bmp10 in endothelial cells (ECs) and overexpression of Smad7 in SMCs were evaluated in respect to coverage of vessels by VSMC, their contractile state and blood pressure. The molecular mechanisms underlying effects of BMP9/BMP10 were studied by treating dedifferentiated SMCs with BMP9/BMP10 in vitro.
Concomitant genetic inactivation of BMP9/BMP10 in mice led to a dramatic diminution of VSMC layer, loss of contractile VSMCs and decreased systemic blood pressure. Consistently, overexpression of Bmp10 in ECs of adult mice dramatically enhanced VSMC contractility and increased formation of contractile VSMCs, indicating that BMP9/BMP10 play fundamental roles for differentiation and contractility of VSMCs. Importantly, treatment of BMP9/BMP10 induced an ALK1-dependent phenotypic switch from synthetic to contractile state in de-differentiated VSMCs. SMC-specific overexpression of inhibitory Smad7 completely suppressed differentiation and proliferation of VSMCs during embryonic development and reiterated the defects observed in BMP9/BMP10 double mutants in adults. Likewise, deletion of Alk1 in SMCs recapitulated attenuated VSMCs coverage and loss of contractile VSMCs seen in BMP9/BMP10 mutants but only in pulmonary and not in aortic or coronary arteries. Bulk RNA-seq and single molecule RNA-fluorescent in situ hybridization (RNA-FISH) uncovered heterogeneous expression of BMP type I receptors in distinct vessel beds, explaining phenotypic differences between Alk1 and Bmp9/Bmp10 inactivation. Furthermore, analysis of BMP9/BMP10 stimulated VSMCs by ATAC-seq combined with RNA-seq revealed that YAP/TEAD and BMP9/BMP10/Smad-signaling converge at promoters of several VSMC genes. Gain-and loss-of-function studies of the YAP-TEAD axis demonstrated that YAP-TEAD axis antagonized BMP9/BMP10 induced VSMCs differentiation and formation of contractile VSMCs.
In conclusion, the study indicated that BMP9 and BMP10 are released into the blood stream by the liver and the right atrium, respectively and bypass the endothelial barrier to directly induce and maintain contractile VSMCs. Importantly, the effects of BMP9/BMP10 in VSMCs are modulated by different combination of BMP type one receptors in a vessel bed specific manner.
Kurzfassung auf Deutsch: Vaskul√§re glatte Muskelzellen (VSMCs) verf√ľgen √ľber eine bemerkenswerte ph√§notypische Plastizit√§t, die eine Umschaltung zwischen einem kontraktilen and einem synthetisch-proliferativen Zustand erm√∂glicht. Bis dato wurden zahlreiche Signalwege und Bedingungen beschrieben, welche den √úbergang von VSMCs aus dem kontraktilen in den synthetischen Zustand f√∂rdern. Demgegen√ľber ist die Erkenntnis √ľber Signalwege, die den kontraktilen Zustand induzieren sehr begrenzt und schlagende in-vivo Beweise fehlen. In der vorliegenden Arbeit wurde die Rolle von BMP9, BMP10, Activin-Receptor-like Kinase 1 (ALK1) und Smad7 hinsichtlich der Bildung und Erhaltung kontraktiler VSMCs untersucht. Im Fokus stand dabei die glatte Muskelzellschicht von Blutgef√§√üen aus konditionalen BMP9/10 Doppel-Knockout (dKO) Mutanten, aus glatten Muskelzell-spezifischen ALK1-KO Mutanten sowie aus endothel-spezifischen BMP10- bzw. VSMC-spezifische SMAD7-√úberexpressionsmutanten. Die Abdeckung verschiedener Gef√§√üe mit VSCMs wurde untersucht, ebenso der Blutdruck in den verschiedenen mutanten Mausst√§mmen, sowie die Kontraktilit√§t der VSMC. Des Weiteren wurden prim√§re, dedifferenzierte VSMCs ex-vivo mit BMP9 / BMP10 stimuliert, um einen Einblick in molekularen Mechanismen zu erlangen, die der Wirkung von BMP9/10 zugrunde liegen.
Eine kombinierte genetische Inaktivierung von BMP9 und BMP10 bei M√§usen f√ľhrte zu einer dramatischen Verringerung der VSMC-Schicht, einem Verlust kontraktiler VSMCs und einem verringerten systemischen Blutdruck. Im Einklang hiermit f√ľhrte eine Endothel-spezifische BMP10 √úberexpression zu einer verst√§rkten Bildung von VSMCs, die zudem eine erh√∂hte Kontraktili√§t aufwiesen, was auf eine grundlegende Funktion der beiden Liganden bei der Regulation der VSMC Differenzierung hinweist. Zudem induzierte eine BMP9 / BMP10 Behandlung von de-differenzierten VSMCs einen ALK1-abh√§ngigen ph√§notypischen Wechsel vom synthetischen in den kontraktilen Zustand. Die VSMC-spezifische √úberexpression von inhibitorischem Smad7 blockierte die Differenzierung und Proliferation von VSMCs w√§hrend der Embryonalentwicklung vollst√§ndig und rekapitulierte die bei BMP9 / BMP10-Doppelmutanten beobachteten Defekte im Erwachsenenstadium. Ebenso ph√§nokopierte die Deletion von ALK1 in SMCs die abgeschw√§chte VSMCs-Abdeckung und den Verlust kontraktiler VSMCs in Lungen-, jedoch nicht in Aorten- oder Koronararterien. Bulk-RNA-seq und Einzelmolek√ľl-RNA-FISH enth√ľllte eine heterogene Expression von BMP-Typ-I-Rezeptoren in verschiedenen Gef√§√übetten, was die ph√§notypischen Unterschiede der Ausschaltung von BMP9/10 gegen√ľber einer Inaktivierung von ALK1 erkl√§rt. Die Analyse von BMP9 / BMP10-stimulierten VSMCs durch ATAC-seq in Kombination mit RNA-seq zeigte, dass YAP / TEAD- und BMP9 / BMP10 / Smad-Signale an Promotoren mehrerer VSMC-Gene konvergieren. Funktionsgewinn- und Funktionsverluststudien deuten weiterhin darauf hin, dass die YAP-TEAD-Achse eine BMP9/BMP10 induzierte Differenzierung von VSMCs und die Bildung kontraktiler VSMCs antagonisierte.
Zusammenfassend zeigt die Studie, dass im Blutstrom zirkulierendes BMP9 und BMP10 die Endothelbarriere umgehen, um den Eigenschaften kontraktiler VSMCs direkt zu induzieren und aufrechtzuerhalten. Die Wirkungen von BMP9/BMP10 in VSMCs werden durch unterschiedliche Kombinationen von BMP-Typ-1-Rezeptoren in einer Gefäßbett-spezifischen Weise moduliert.
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen ohne Print on Demand