Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Phenotypic, quantitative genetic and genomic characterization of the German black and white dual-purpose cattle breed

Jaeger, Maria Helene Palesa


Originalveröffentlichung: (2019) Giessen : VVB Laufersweiler Verlag
Zum Volltext im pdf-Format: Dokument 1.pdf (15.415 KB)


Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-140004
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2019/14000/

Bookmark bei del.icio.us


Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Institut für Tierzucht und Haustiergenetik, Professur für Tierzüchtung
Fachgebiet: Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und Umweltmanagement fachübergreifend
DDC-Sachgruppe: Landwirtschaft
Dokumentart: Dissertation
Zeitschrift, Serie: Edition scientifique
ISBN / ISSN: 978-3-8359-6754-0
Sprache: Englisch
Tag der mündlichen Prüfung: 13.12.2018
Erstellungsjahr: 2019
Publikationsdatum: 11.02.2019
Kurzfassung auf Englisch: The objective of this study was an in-depth evaluation of novel functional traits in endangered dual-purpose cattle, kept in organic pasture-based production systems, on a quantitative genetic, as well as a genomic level, including the effect of environmental influences. The preliminary work constituted a comprehensive pedigree analysis within the endangered black and white dual-purpose (DSN) cattle breed, along with a detailed examination of the population structure (inbreeding, genetic relationships, effective population size), to better characterize the German DSN population. Against this background, a simulation of breeding programs and economic evaluations of production and functional traits of the DSN breed was conducted, based on deterministic equations and population parameters. Different aspects of DSN breeding are divided into five scientific studies (chapters 2, 3, 4, 5 and 6), which address the previously mentioned research areas: 1) Characterization of the German DSN population, based on pedigree analyses; 2) Examination of relations between novel functional traits and productivity, health and welfare indicator traits in native DSN cattle, under grazing conditions; 3) Multi-breed genome wide association studies (GWAS) of novel functional traits in DSN and other European dual-purpose cattle; 4) Variance heterogeneity and genotype by environment (GxE) interaction analysis in DSN for different herd allocation schemes; 5) Comparison of disparate breeding scenarios for the German DSN population. In chapter 7, further aspects of quantitative-genetic and genomic studies are presented and discussed against the background of DSN breeding program improvements. Finally, genetic correlations between novel functional and production traits are estimated and an outlook regarding future challenges and trends in German DSN breeding is given.
Kurzfassung auf Deutsch: Ziel der Studie war es, eine ausführliche Analyse von innovativen Merkmalen sowie Milchleistungsdaten und damit verbundene Einflüsse von Umweltdeskriptoren auf phänotypischer, quantitativ genetischer und genomischer Ebene am Beispiel des Deutschen Schwarzbunten Niederungsrindes (DSN) in Weideproduktionssystemen durchzuführen. Da bis heute die Zucht von Zweinutzungsrindern auf Daten der konventionellen Leistungsprüfung zurückgreift, können innovative neue Merkmale sowie mittels technischer Automatisierung erfasste Tierwohlindikatoren eine Alternative für moderne züchterische Impulse darstellen. Diese Arbeit beleuchtet das Potential innovative Tierwohl- und Gesundheitsmerkmale als mögliches zukünftiges züchterisches Instrument zur Formulierung neuer Zuchtziele von Zweinutzungsrinderrassen zu nutzen. Die Erfassung von Tiergesundheits- und Tierverhaltensmerkmalen kann künftig dazu beitragen Besonderheiten von lokal angepassten und oftmals vom Aussterben bedrohten Rassen zu identifizieren. Mögliche Besonderheiten bezüglich Robustheit, Fitness, Langlebigkeit und Produktqualität können somit den Erhalt dieser Rassen, im Sinne einer ökologisch ausgerichteten Tierzucht, fördern.
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen ohne Print on Demand