Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Einführung des eLearning-Systems MindMailer zur Unterstützung der Lehre im Fach Medizinische Informatik für Medizinstudierende

Introducing the eLearning-system MindMailer to support teaching in Medical Informatics for medical students

Schmittnägel, Stephan Johann


Zum Volltext im pdf-Format: Dokument 1.pdf (3.495 KB)


Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-122139
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2016/12213/

Bookmark bei del.icio.us


Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Sektion Medizinische Informatik in Anästhesiologie und Intensivmedizin, Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin, Schmerztherapie
Fachgebiet: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin
Dokumentart: Dissertation
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 13.04.2016
Erstellungsjahr: 2015
Publikationsdatum: 09.08.2016
Kurzfassung auf Deutsch: Hintergrund: Die Bedeutung des Faches Medizinische Informatik (MI) wird von jungen Medizinern als gering eingestuft. Zur Unterstützung des Unterrichts wurde daraufhin in Gießen die eLearningplattform MindMailer eingeführt. Die Software verschickt Links zu personalisierten Übungsaufgaben parallel zur Vorlesung. Es liegen in der Literatur jedoch nur wenige Erfahrungen zum Einsatz von eLearning in der MI im Studienfach Humanmedizin vor.
Ziel: Das Ziel dieser Arbeit ist zu untersuchen, wie die Lehre in der MI durch ein eLearning-System unterstützt werden kann. Dies soll anhand der Einführung der eLearningplattform MindMailer, deren Evaluation, Weiterentwicklung und Re-Evaluation herausgearbeitet werden.
Methodik: Im Rahmen einer prospektiven interventionellen Kohortenstudie erfolgt die erste Evaluation des MindMailers als anonyme Onlineerhebung unter den Teilnehmern des Sommersemesters 2010. Zum Wintersemester 2011/2012 werden die Inhalte der Software in Anlehnung an die Ergebnisse der ersten Evaluation verbessert. Danach erfolgt eine Re-Evaluation.
Ergebnis: Im Sommersemester 2010 nutzten 151 Teilnehmer die Software (60% Rücklauf zur Onlineumfrage). Im Wintersemester 2011/12 waren es 151 Teilnehmer (62% Rücklauf). Die eLearningsoftware wird von den meisten Studierenden genutzt. Die Hauptmotivation zur Teilnahme waren Vorteile bei der Klausur (4 Zusatzpunkte). Die Methoden und Inhalte des MindMailers werden von den Teilnehmern bei überschaubarem Gesamtzeitaufwand als lernförderlich erachtet. Die Lektionen werden hauptsächlich selbstständig gelöst, oder die Lösungen über soziale Netzwerke ausgetauscht. Trotz umfassender Verbesserung der Lerninhalte sind die Ergebnisse in der Re-Evaluation im Wesentlichen stabil.
Schlussfolgerung: Die Software eignet sich sowohl für eine Heranführung an das Fach Medizinische Informatik als auch zur Klausurvorbereitung. Der ausgebliebene Erfolg der Überarbeitung kann eventuell mit einem gestiegenen Gesamtzeitaufwand begründet werden. Dennoch wird die Teilnahme kaum als Stress bewertet. Das Austauschen der Lösungen über soziale Netzwerke muss bei eLearning zunehmend berücksichtigt werden.
Kurzfassung auf Englisch: Background: The importance of the subject medical informatics (MI) is considered to be low by medical students. Therefore, in order to support teaching the e-learning platform MindMailer was introduced in Giessen. The software sends personalized links to exercises in parallel to the lecture. However there is only little experience in the literature on the use of e-learning in MI in medical education.
Aim: The aim of this work is to investigate how the teaching in MI can be supported by an e-learning system. This will be done by introducing the e-learning platform MindMailer, evaluating, improving and consequently re-evaluating it.
Methods: A prospective interventional cohort study was performed with a first anonymous evaluation of the MindMailer among the students of the summer term 2010. Based on the results the contents of the software were improved. After the winter term 2011/2012 a re-evaluation was performed.
Results: In the summer term 2010 151 participants used the software (60% response to the online survey). In the winter semester 2011/12 there were 151 participants (62% response). The e-learning software is used by most students. The main motivation for participating was an advantage in the exam (4 extra points). Participants consider the methods and contents of MindMailer to be beneficial to the learning process. The workload for the students was manageable. Most students solved the exercises on their own, or they shared the solutions on social networks. Despite extensive improvement of the learning content, the results are essentially stable in the re-evaluation.
Conclusion: The software is suitable for an introduction to MI as well as for exam preparation. An increased workload could be responsible for the lack of improvement of the survey results. However, participation is rarely assessed as stress. The sharing of solutions via social networks must be considered increasingly in e-learning.
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen ohne Print on Demand