Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Rolle von Serotonin bei der rechtsventrikulären Hypertrophie

Role of serotonin in right ventricular hypertrophy

Krompiec, Damian Richard


Zum Volltext im pdf-Format: Dokument 1.pdf (3.017 KB)


Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-120402
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2016/12040/

Bookmark bei del.icio.us


Freie Schlagwörter (Deutsch): Serotonin , rechtsventrikuläre Hypertrophie , pulmonale Hypertonie , Tergurid , Fibrose
Freie Schlagwörter (Englisch): serotonin , right ventricular hypertrophy , pulmonary hypertension , terguride , fibrosis
Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Zentrum für Innere Medizin, Medizinische Klinik und Poliklinik II
Fachgebiet: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin
Dokumentart: Dissertation
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 21.03.2016
Erstellungsjahr: 2015
Publikationsdatum: 04.05.2016
Kurzfassung auf Deutsch: Hintergrund: Die pathologische rechtsventrikuläre Hypertrophie entsteht u. a. infolge der nicht seltenen pulmonalen Hypertonie und kann über Rechtsherzversagen zum Tode führen. Serotonin ist ein biogenes Amin, das seine Wirkung über 14 verschiedene Rezeptoren in unterschiedlichen Geweben entfaltet. Die Hemmung der Serotonin-Rezeptoren 2A und 2B durch die Substanz Tergurid zeigte vielversprechende Effekte in Bezug auf den strukturellen Gefäßwandumbau bei der pulmonal-arteriellen Hypertonie. Diese Arbeit untersucht nun die Wirkung einer kombinierten Blockade von Serotonin-Rezeptoren am rechten Herzen.
Methoden: Männliche C57Bl6J-Mäuse wurden einer Pulmonalarterienstenose mittels eines Clips unterzogen und über einen Zeitraum von 14 Tagen mit dem Serotonin-Rezeptor 2A oder 2B Antagonisten Tergurid, SB204741 oder einer Trägersubstanz behandelt. Auf Zellkulturebene erfolgte die Stimulation von adulten kardialen Rattenfibroblasten mit dem transformierenden Wachstumsfaktor (TGF) Beta1, Basal- oder Wachstumsmedium und die Untersuchung des Einflusses von den oben genannten Substanzen und Ketanserin auf die Proliferation und Kollagensynthese dieser Zellen. Die Effekte einer Serotonin-Rezeptor Blockade wurden mittels Western Blot, quantitativer Echtzeit-Polymerasekettenreaktion, histologischer Färbung sowie Kollagen- und Proliferationstests untersucht.
Ergebnisse: In den Tierexperimenten zeigte sich eine protektive Wirkung von Tergurid und SB204741 bei der Entstehung der kardialen Fibrose mit Effekten auf die Produktion und Ablagerung von Kollagen. In den Zellkulturexperimenten gelang es nicht, mit TGF-Beta1 eine Kollagensynthese zu induzieren, obwohl der nachgeschaltete SMAD Signalweg aktiviert wurde. Hier könnte eine mögliche Transformation der Fibroblasten in Myofibroblasten eine Rolle spielen. Allerdings konnte die Serum-induzierte Proliferation der Fibroblasten durch Ketanserin, aber auch von Tergurid beeinflusst werden.
Schlussfolgerung: Tergurid stellt auch für den direkten Einsatz am Herzen einen aussichtsreichen Wirkstoff dar. In Zellkulturexperimenten konnte ein anti-proliferativer und im Tiermodell ein anti-fibrotischer Effekt dargestellt werden. Weitergehende Untersuchungen sollten die exakten molekularen Mechanismen sowie eine mögliche Beteiligung des Serotonin Signalweges in Kardiomyozyten adressieren.
Kurzfassung auf Englisch: Background: Pathological right ventricular hypertrophy results among other reasons from pulmonary hypertension and may cause death by right heart failure. Serotonin is a biogenic amine, which signals via 14 different receptors in various tissues. The inhibition of the serotonin receptors 2A and 2B by terguride already demonstrated promising effects on pulmonary vascular remodelling in experimental pulmonary hypertension. This study now addresses the effects of serotonin receptor inhibition by terguride in the right ventricle under conditions of right heart hypertrophy.
Methods: Male C57Bl6J mice underwent pulmonary artery banding (PAB) by a titanium clip. They were treated with the serotonin receptor 2A or 2B antagonist terguride, SB204741 or a vehicle for a period of 14 days. On cell culture level, adult rat cardiac fibroblasts were stimulated by transforming growth factor (TGF) beta1, basal or growth medium and treated with the same substances and ketanserin. The effect of the serotonin receptor blockers on collagen production and proliferation was analysed by use of western blot, quantitative realtime polymerase chain reaction, histological staining as well as collagen and proliferation assays.
Results: In animal experiments a protective effect of terguride and SB204741 on the formation of cardiac fibrosis was shown with effects on collagen production and deposition in the right heart. In cell culture experiments TGF-beta1 did not induce collagen synthesis although the downstream SMAD pathway was active. A transformation of fibroblasts into myofibroblasts may be one reason for this observation. However, the serum-induced proliferation of cardiac fibroblasts could be reduced by ketanserin and terguride.
Conclusion: Terguride represents a promising agent for treatment of right heart hypertrophy. In cell culture experiments a direct antiproliferative effect on serum-induced proliferation in fibroblasts was observed while it was demonstrated a strong cardiac anti-fibrotic effect in the model of PAB-induced right heart hypertrophy. Future studies should address in more detail the molecular mechanism and also the role of the serotonin pathway in cardiomyocytes.
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen ohne Print on Demand