Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Charakterisierung des Lebergewebes von Patienten mit zystischer Fibrose mithilfe von Acoustic Radiation Force Impulse (ARFI)

Stark, Juliane Hannah


Originalveröffentlichung: (2016) Giessen : VVB Laufersweiler Verlag
Zum Volltext im pdf-Format: Dokument 1.pdf (2.815 KB)


Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-119819
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2016/11981/

Bookmark bei del.icio.us


Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Abteilung für Kinderradiologie
Fachgebiet: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin
Dokumentart: Dissertation
Zeitschrift, Serie: Edition scientifique
ISBN / ISSN: 978-3-8359-6419-8
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 17.11.2015
Erstellungsjahr: 2016
Publikationsdatum: 07.03.2016
Kurzfassung auf Deutsch: In der vorliegenden Studie wurden 76 Patienten vom Neugeborenenalter bis zu Erwach-senen von 35 Jahren mit gesicherter Diagnose Mukoviszidose untersucht. Dabei stellen die Leberveränderungen neben den schwerwiegenden kardiorespiratorischen Komplika-tionen ein großes Problem dar. Trotz zahlreicher Bemühungen einer nicht-invasiven Beurteilung von Leberelastizität und Leberparenchymveränderungen mit Hilfe sonogra-phischer Methoden ist es bislang noch nicht gelungen, die Leberbiopsie und die an-schließende histologische Untersuchung als bisherigen Goldstandard abzulösen. Die Acoustic Radiation Force Impulse (ARFI)-Elastographie ist eine neue, in ein herkömm-liches Ultraschallgerät integrierte Methode, die eine nicht-invasive Parenchymevaluie-rung ermöglichen soll.
Im Rahmen dieser Studie sollte untersucht werden, ob mittels der ARFI-Technologie das Fibrosestadium der Patienten mit Mukoviszidose ermittelt werden kann und somit eine Verlaufsbeobachtung der Leberpathologie mithilfe eines quantitativen Zahlenwer-tes über Jahre möglich ist.
Die Patienten wurden mithilfe des B-Bildsonographischen Punktesystems von Williams et al. in drei Gruppen eingeteilt - leicht-, mittel- und schwergradig betroffene Patienten. Der Median der an jedem Patienten durchgeführten Elastographie-Messungen wurde in die jeweilige Gruppe mitaufgenommen und daraus wiederum der Median jeder Gruppe 1-3 berechnet. Als Normwert für gesunde Patienten wurde ein Median von v=1,16 m/s benutzt. Der Median der Messungen in Gruppe 3 (v3=1,48 m/s) war signifikant größer als der Median der Gruppe 1 (v1=1,18 m/s). Der Median der Gruppe 2 (v2=1,3 m/s) war ebenfalls signifikant größer als der Median der Gruppe 1 (v1=1,18 m/s). Zwischen Gruppe 3 (v3=1,48 m/s) und Gruppe 2 (v2=1,3 m/s) fand sich ein veränderter Median, der allerdings nicht signifikant größer war.
Als Schlussfolgerung können wir festhalten, dass die Elastographie vor allem im sehr frühen Stadium einer Leberfibrose beginnende Umbauprozesse erkennt, während für den Untersucher in der B-Bildsonographie noch keine Leberveränderungen zu sehen sind. Jedoch wurden in dieser Studie keine histologischen Korrelate entnommen, die jedoch notwendig sind, um ein genaues Staging der Fibrose durchführen zu können und somit korrelierende Werte zu bestimmen.
Kurzfassung auf Englisch: In this clinical trial, 76 patients with cystic fibrosis were examined. Their age ranged between newborns and adults up to 35 years of age. Transformation of the liver and serious cardiorespiratory complications pose the main problems. Despite numerous ef-forts of a non-invasive assessment of liver elasticity and liver parenchyma transfor-mation by means of sonographic methods, liver biopsy followed by histological exami-nation still remains the gold standard to date. Acoustic radiation force impulse (ARFI) elastography is a new method integrated into a conventional ultrasound (US) system that should enable a non-invasive assessment of the parenchyma.
Aim of this study was to show the ability of ARFI technology to identify the fibrosis stage of patients suffering from cystic fibrosis and based on this to observe progress of liver pathology by quantitative evaluation.
Based on a B-mode US system by Williams et al. patients were divided into 3 groups: slightly, moderately, and seriously affected patients. The median of elasticity measure-ments that were performed on each individual patient was determined and within each group 1–3 the median was evaluated. For healthy individuals, a median of v=1.16 m/s is the standard value. The median of measurements of group 1 was v1=1.18 m/s, of group 2 v2=1.3 m/s and group 3 v3=1.48 m/s. The difference of velocities of each group was mostly statistically significant, except the difference between group 3 and group 2.
As a conclusion, ARFI elastography can identify modification processes in the early stages of cystic fibrosis which are not seen on B-mode sonography. Nevertheless, no histological correlates were taken in this study which are necessary in order to undertake staging of fibrosis and furthermore correlate velocities to histological stages.
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen ohne Print on Demand