Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Untersuchungen zu Fressreihenfolgen an Abrufstationen für Sauen und deren Nutzung für ein Gesundheitsmonitoring

Hinrichs, Birgit


Originalveröffentlichung: (2015) Giessen : VVB Laufersweiler
Zum Volltext im pdf-Format: Dokument 1.pdf (4.783 KB)


Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-116539
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2015/11653/

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us


Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Institut für Tierzucht und Haustiergenetik
Fachgebiet: Agrarwissenschaften und Umweltmanagement
DDC-Sachgruppe: Landwirtschaft
Dokumentart: Dissertation
Zeitschrift, Serie: Edition scientifique
ISBN / ISSN: 978-3-8359-6348-1
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 23.07.2015
Erstellungsjahr: 2015
Publikationsdatum: 28.08.2015
Kurzfassung auf Deutsch: In dieser Arbeit ging es um die Untersuchung der Reihenfolge der Sauenbesuche in Abrufstationen und deren mögliche Beeinflussung durch Erkrankungen oder Störungen. Für die Untersuchung der Stabilität der Besuchsreihenfolgen von Tag zu Tag konnten Daten aus einer Großgruppe mit etwa 200 Sauen an 3 Abrufstationen ausgewertet werden. Desweiteren gab es eine Gruppe von Jungsauen an einer separaten Station. Weiterhin gab es 2 Praxisbetriebe, die jeweils 2 Abrufstationen für etwa 70 bis 100 Sauen hatten. Auf diesen Praxisbetrieben wurde als Managementhilfe das speziell dafür entwickelte Gesundheitsmonitoring-Tool validiert. Insgesamt gingen etwa 95.000 Stationsbesuche in die Untersuchung ein. Davon stammten ca. 75.000 Fütterungsbesuche von dem Großbetrieb mit 4 Abrufstationen über einen Zeitraum von etwa 290 Tagen. Jeweils ungefähr 10.000 Besuche von 130 bzw. 160 Tagen gingen von den beiden Praxisbetrieben ein.
Kurzfassung auf Englisch: The dissertation examined the order of sow visits at ESF stations and possible influences on this order caused by illness or disruptions. Data from a large group of approximately 200 sows eating at three ESF stations was analysed to examine the day-to-day rigidity of the visit order. Additionally, a group of gilts was fed at a separate station. The data from two operating farms that used two ESF stations each to feed approximately 70 to 100 sows was also included. On these farms, a specifically developed tool for health monitoring was validated as management aid. Approximately 95,000 visits to the stations were included in the study. Around 75,000 of these visits took place on the large farm with altogether four ESF stations over a time period of approximately 290 days. Roughly 10,000 visits on each of the two operating farms were also included within a period of 130 and 160 days, respectively.
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen ohne Print on Demand