Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Klinische, endokrine und sonographische Untersuchungen zum Zyklus der ingraviden Stute

Laufkötter, Sara


Originalveröffentlichung: (2015) Giessen : Laufersweiler
Zum Volltext im pdf-Format: Dokument 1.pdf (10.319 KB)


Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-115898
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2015/11589/

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us


Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Klinik für Geburtshilfe, Gynäkologie und Andrologie der Groß- und Kleintiere mit Tierärztlicher Ambulanz
Fachgebiet: Veterinärmedizin
DDC-Sachgruppe: Landwirtschaft
Dokumentart: Dissertation
Zeitschrift, Serie: Edition scientifique
ISBN / ISSN: 978-3-8359-6332-0
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 01.04.2015
Erstellungsjahr: 2015
Publikationsdatum: 21.07.2015
Kurzfassung auf Deutsch: Ziel der vorliegenden Arbeit war es zu überprüfen, ob mittels quantitativer Graustufenanalyse eine Objektivierung sonographisch erhobener Befunde des Corpus luteum der Stute und somit Rückschlüsse auf den Zyklusstand möglich sind. Weiter sollte der Zusammenhang zwischen dem Wert der Graustufenanalyse am Gelbkörper und der Plasmakonzentration von Progesteron bzw. Östradiol-17beta und zwischen dem Graustufenwert und der Formation des äußeren Muttermundes ermittelt werden. Schließlich sollte der Zusammenhang zwischen der Plasmakonzentration von Progesteron bzw. Östradiol-17beta und der Formation des Muttermundes überprüft werden.
Es konnte gezeigt werden, dass sich der Gelbkörper der Stute durch sonographische Grauwertanalyse sicher vom umgebenden Ovargewebe differenzieren lässt. Bisher ist es jedoch nicht gelungen, anhand einzelner im Zyklus erhobener Grauwerte den Zyklusstand der Stute zu ermitteln.
Kurzfassung auf Englisch: The objective of this study was to analyze whether it is possible to perform an objectification of ultrasonically collected data of the corpus luteum of a female horse via quantitative ultrasonographic gray-scale analysis and thus draw a conclusion on the state of oestrus cycle. Additionally, the connection between the value of the gray-scale analysis of the corpus luteum and the plasma concentration of progesterone and oestradiol-17beta, as well as the gray-scale value and the formation of the portio vaginalis cervicis should be determined. Finally, the connection between the plasma concentration of progesterone and oestradiol-17beta and the formation of the cervix should be analyzed.
It could be demonstrated that the corpus luteum of the mare can be differentiated from the surrounding ovarian tissue by ultrasonic gray-scale analysis. So far it was not possible to determine the state of oestrus cycle by means of single gray-scale values collected during the cycles.
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen ohne Print on Demand