Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Immunhistologische Untersuchungen zur bovinen neonatalen Panzytopenie

Siudak, Krystyna


Originalveröffentlichung: (2015) Gießen : Laufersweiler
Zum Volltext im pdf-Format: Dokument 1.pdf (4.826 KB)


Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-115083
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2015/11508/

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us


Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Institut für Veterinär-Pathologie
Fachgebiet: Veterinärmedizin
DDC-Sachgruppe: Landwirtschaft
Dokumentart: Dissertation
Zeitschrift, Serie: Edition scientifique
ISBN / ISSN: 978-3-8359-6324-5
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 17.04.2015
Erstellungsjahr: 2015
Publikationsdatum: 22.06.2015
Kurzfassung auf Deutsch: Ziel dieser Arbeit war es, eine immunhistologische Methode zu etablieren, welche eine visuelle Darstellung der Bindungen BNP-spezifischer Alloantikörper an Zielzellen, insbesondere im Knochenmark, ermöglicht, um die alloreaktive Pathogenese einer BNP Erkrankung zu bestätigen und womöglich weitere Erkenntnisse, wie beispielsweise Hinweise auf das Zielantigen, zu erhalten. Weiterhin wurden Kälber einer Serumübertragungsstudie, welchen zuvor Knochenmarkbiopsien entnommen wurden, seziert und pathohistologisch auf Veränderungen untersucht. Alle gewonnenen Knochenmarkbiopsien wurden im Hinblick auf BNP-typische Veränderungen und morphologische Auffälligkeiten beurteilt.
Eine Methode zum immunhistologischen Nachweis der Bindung BNP spezifischer Alloantikörper an Zielzellen konnte etabliert werden. Sowohl an MDBK Zellen als auch an Gewebeschnitten waren positive Markierungen nachzuweisen.
Zusammengefasst sprechen die Ergebnisse für eine durch PregSure® BVD induzierte, alloimmune Pathogenese der BNP und spiegeln ebenso die Komplexität der krankheitserzeugenden Vorgänge wider.

Kurzfassung auf Englisch: The aim of the study was to establish an immunohistological method to demonstrate the binding of BNP specific alloantibodies to target cells, especially to cells within bone marrow. This proof should underline the alloreactive pathogenesis of BNP disease and help to get new knowledge about the involved factors, for example about the target antigen. Furthermore, necropsies and histopathologic examinations were carried out on calves of a serum transfusion study. Bone marrow biopsies were taken before and after serum transfusion. All collected bone marrow specimens were examined in view of BNP specific lesions and morphological anomalies by light microscopy.
An immunohistologic method for the demonstration of the binding of BNP specific antibodies to target cells could be established. On MDBK cells as well as on target cells in tissue sections of bone marrow positive staining by binding of BNP specific antibodies was observed. Experimental serum transfusion failed to cause characteristic clinical symptoms of BNP.
Summarized, the results point to a PregSure® BVD induced alloimmune pathogenesis of BNP and they reflect the complexity of the pathogenic processes.
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen ohne Print on Demand