Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Untersuchung zu klimatischen Bedingungen in Sauenställen in Norddeutschland und deren Einfluss auf ausgewählte Fruchtbarkeitsparameter von Sauen

Wegner, Kerstin


Originalveröffentlichung: (2014) Giessen : VVB Laufersweiler
Zum Volltext im pdf-Format: Dokument 1.pdf (3.503 KB)


Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-112700
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2015/11270/

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us


Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Klinik für Schweine
Fachgebiet: Veterinärmedizin
DDC-Sachgruppe: Landwirtschaft
Dokumentart: Dissertation
Zeitschrift, Serie: Edition scientifique
ISBN / ISSN: 978-3-8359-6266-8
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 01.12.2014
Erstellungsjahr: 2014
Publikationsdatum: 22.01.2015
Kurzfassung auf Deutsch: Vor dem Hintergrund des globalen Klimawandels, war es das Ziel dieser Studie die Klimabedingungen von Sauenställen in Norddeutschland zu beurteilen. Auf 10 ferkelerzeugenden Betrieben wurden deshalb im Zeitraum von Juli 2011 bis August 2012 Temperatur und relative Luftfeuchtigkeit in den Abferkel-, Besamungs- und Warteställen gemessen und der Temperatur-Luftfeuchtigkeits-Index (THI) berechnet. Hohe Stalltemperaturen traten auf allen Betrieben und in allen Stallabteilen in den Monaten Mai bis August auf. Temperaturen über 22°C, welche sich nach unterschiedlichen Literaturquellen negativ auf Sauen auswirken, wurden an bis zu 245 von 428 Tagen aufgezeichnet. Die mittlere relative Luftfeuchtigkeit lag zwischen 65% in den Abferkel- und 71% in den Wartestallabteilen. Die Abferkelabteile wiesen im Mittel erwartungsgemäß eine höhere Temperatur als die Besamungs- und Wartestallabteile auf (P<0,05). Die Durchschnittstemperatur der drei Abteile wurde dabei in ähnlichem Maße von der Außentemperatur beeinflusst. Bis zu einer Außentemperatur von 10,5 bis 12,5°C beeinflusste diese die Abteiltemperaturen nur geringfügig. Oberhalb dieser Grenze führte ein Anstieg der Außentemperatur auch zu einem ausgeprägten Anstieg der Innentemperaturen. Die hohe Anzahl an Hitzestresstagen weist darauf hin, dass unter norddeutschen Klimabedingungen Sauen bereits gegenwärtig Hitzestressbedingungen ausgesetzt sind. Entsprechende Bau- und Managementmaßnahmen könnten diese abpuffern, wodurch positive Effekte auf Gesundheit, Leistung und Ökonomie zu erwarten sind.
Kurzfassung auf Englisch: Although the climate in Germany is moderate, heat stress conditions may occur during summer months. However, it is unknown to what extent sow fertility and piglet survival are affected under moderate climatic conditions in indoor systems. Therefore, this study estimated effects of temperature and temperature-humidity index (THI) on sow fertility and piglet survival under practical husbandry conditions. Temperature and relative humidity were recorded in six piglet producing farms in Lower Saxony, Germany, from July 2011 to August 2012. Based on that, the temperature-humidity index (THI) was calculated. In one farrowing, waiting and servicing unit of each farm two data loggers were installed. Reproductive parameters of 8279 successful inseminations and 10369 litters including total number of piglets born, liveborn, stillborn and weaned piglets as well as pre-weaning mortality were evaluated. The effects of temperature and THI on reproductive parameters were estimated for varying periods after breeding and before and after farrowing, respectively. Average daily temperature across all units ranged from 15.6 to 29.0°C, and average THI from 62.4 to 75.1. Season and parity significantly affected total number of piglets born, number of liveborn, stillborn and weaned piglets (P<0.001). The number of piglets born increased with rising temperature and THI in the first week post breeding. Higher temperatures and THI values before farrowing resulted in a reduced number of liveborn piglets. Elevated temperature and THI values after farrowing were associated with a greater number of weaned piglets. The pre-weaning mortality significantly decreased with increasing temperature and THI values after farrowing (P<0.05). In conclusion, temperature and THI affected the reproductive performance of the sows and the survival of the piglets in different ways. While increased climatic values at the time of breeding positively affected the total number of piglets born, increased values at the time of farrowing had negative impacts on the reproductive performance of the sows. Piglets benefited from higher temperature and THI values after farrowing.
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen ohne Print on Demand