Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Kontrollierte klinische Studie über die Auswirkungen einer Akupunkturbehandlung auf die Labmagenmotilität bei Kühen nach linksseitiger Labmagenverlagerung

Schmid, Verena


Originalveröffentlichung: (2013) Giessen : VVB Laufersweiler
Zum Volltext im pdf-Format: Dokument 1.pdf (11.646 KB)


Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-99102
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2013/9910/

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us


Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Klinik für Wiederkäuer und Schweine (Innere Medizin und Chirurgie)
Fachgebiet: Veterinärmedizin
DDC-Sachgruppe: Landwirtschaft
Dokumentart: Dissertation
Zeitschrift, Serie: Edition scientifique
ISBN / ISSN: 978-3-8359-6057-2
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 26.03.2013
Erstellungsjahr: 2013
Publikationsdatum: 18.07.2013
Kurzfassung auf Deutsch: Ziel dieser Studie war die Prüfung der Wirksamkeit einer Akupunkturbehandlung mit Stimulation hierfür in der Literatur beschriebener und in der Praxis „bewährter“ Punkte auf die Labmagenmotilität bei Kühen nach Operation einer linksseitigen Labmagenverlagerung.
Anhand der durchgeführten elektromyographischen Untersuchungen konnte kein signifikanter Effekt einer Akupunkturbehandlung auf die Labmagenmotilität bei Kühen nach operativer Reposition einer linksseitigen Labmagenverlagerung nachgewiesen werden. Die deutlichen Schwankungen der myoelektrischen Aktivität innerhalb der einzelnen Messtage äußern sich in signifikanten bis hochsignifikanten Stunden-unterschieden hinsichtlich aller untersuchten Hauptzielkriterien, ausgenommen die „mittlere Amplitude“. Diese erklären sich aus den bekannten zirkadianen Rhythmen der myoelektrischen Aktivität an der Pars pylorica des Labmagens.
Zusammenfassend deuten diese Ergebnisse darauf hin, dass sich die Rekonvaleszenz solcher Labmagenpatienten durch eine Akupunkturbehandlung nicht positiv beeinflussen lässt.
Kurzfassung auf Englisch: To determine the effectiveness of acupuncture treatment (e. g. St-36 and Sp-6) on the abomasal motility of dairy cows after surgery of a lefthand displaced abomasum.
A positive effect of the performed acupuncture treatment on the expected improvement of the abomasal motility of cows during the postoperative period of a lefthand abomasal displacement could not be confirmed so far.
The obvious variability of the myoelectric activity within the single measurements of day 1, 3, 5 and 7 p. op. result in significant to highly significant time differences per hour regarding all investigated main criteria, except for the “mean amplitude”.
These variations in time can be explained by the known circadian rhythm of the myoelectric activity on the pars pylorica of the abomasum.
The results of this investigation show that the performed acupuncture treatment had no verifiable effect on the recovery period of cows suffering from a lefthand abomasal displacement.
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen ohne Print on Demand