Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

B-Typisches Natriuretisches Peptid nach Herztransplantation im Kindes- und Jugendalter

B-Type Natriuretic Peptide after orthotopic heart transplantation in the paediatric population

Backhoff, David Johannes


Zum Volltext im pdf-Format: Dokument 1.pdf (2.521 KB)


Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-100779
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2013/10077/

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us


Freie Schlagwörter (Deutsch): Herztransplantation , BNP , Kinder , zeitlicher Verlauf
Freie Schlagwörter (Englisch): Heart Transplantation , BNP, children , time course
Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Zentrum für Kinderheilkunde und Jugendmedizin, Klinik für Kinderkardiologie und angeborene Herzfehler
Fachgebiet: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin
Dokumentart: Dissertation
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 05.09.2013
Erstellungsjahr: 2013
Publikationsdatum: 18.09.2013
Kurzfassung auf Deutsch: Erhöhung des B-typischen natriuretischen Peptids, ein Peptidhormon mit Bildung im Ventrikelmyokard, wird zur Diagnostik der akuten Herzinsuffizienz genutzt und korreliert mit der Stadieneinteilung der NYHA- Klassifikation. Bei herztransplantierten Patienten sind erhöhte BNP- Werte beschrieben worden, darüber hinaus wurden kurzfristige BNP- Anstiege zur Detektion akuter Abstoßungsreaktionen genutzt. Eine umfassende Grundlage der zu erwartenden BNP- Werte bei pädiatrischen herztransplantierten Patienten existiert bislang nicht.
Retrospektiv betrachteten wir 3004 BNP- Werte, welche bei 110 Patienten nach Herztransplantation im Kindes- und Jugendalter zwischen Oktober 2004 und August 2009 am Kinderherzzentrum Gießen erfasst wurden. Wir untersuchten den zeitlichen Verlauf der BNP- Werte nach Herztransplantation und deren Beeinflussung durch Nierenfunktionsstörungen und das Verhalten bei akuten Abstoßungsreaktionen.
Innerhalb des ersten Halbjahres nach Transplantation sinkt der Median (SD) der mittleren BNP- Konzentrationen einzelner Patienten von 232 (444) auf 126 (57) pg/ml (p=.001). Nach dem ersten Halbjahr bis zum 15ten Jahr nach Herztransplantation wird ein Plateau der Werte mit 67 (49) pg/ml gefunden. In dieser Zeit korrelieren die Werte mit der Nierenfunktion (r=-.298) und dem Alter (r=-.327). Die niedrigsten BNP- Werte fanden wir im Langzeitverlauf der Jahre 15 - 21 nach Transplantation mit 38 (48) pg/ml. Während akuter Abstoßungsreaktionen stieg der mittlere BNP- Wert einzelner Patienten in 6 von 12 Fällen um mehr als 100 pg/ml gegenüber dem für diese Patienten gemittelten BNP- Spiegel an. Kein Zusammenhang konnte zwischen den Befunden der Endomyokardbiopsien und der Höhe des BNP hergestellt werden.
Innerhalb der ersten drei Monate nach Herztransplantation finden sich deutlich erhöhte BNP- Werte, die im Folgenden abfallen und ab 6 Monaten ein stabiles Niveau erreichen. Einzelne Patienten zeigen individuelle BNP- Verläufe, die einen präferentiellen Abgleich erhobener Daten mit Vorwerten desselben Patienten nahelegen. Die BNP- Bestimmung ist als alleiniges Diagnostikum nicht zur sicheren Detektion akuter Abstoßungsereignisse geeignet, kann jedoch bei deutlichem Anstieg der Werte darauf hindeuten. Niedrige BNP- Werte schließen ein Abstoßungsereignis nicht aus.
Kurzfassung auf Englisch: Elevation of B- type natriuretic peptide (BNP), a hormone synthesized in the ventricular myocardium, has been used to detect heart failure and correlates with NYHA classification. Following heart transplantation elevated BNP values has been reported and the hormone has been used to detect acute rejections. A normal range of plasma BNP concentrations in pediatric patients who have undergone heart transplantation has yet to be established.
We retrospectively analyzed 3004 BNP samples in 110 pediatric heart transplant recipients that were collected between October 2004 und August 2009 at the pediatric heart center Giessen. We evaluated the hormones time dependent changes after transplantation as well as the influence of renal function and acute rejections.
During the first six months post transplantation the median (SD) plasma BNP concentration decreased from 232 (444) to 126 (57) pg/ml (p=.001). After six months BNP levels reached a plateau until the 15th year post transplantation with 67 (49) pg/ml. During that time BNP levels correlate with renal function (r=-.298) and age (r=-.327). We found lowest BNP levels during the years 15-21 with 38 (48) pg/ml. In 6 of 12 cases of rejection we found BNP- levels elevated more than 100 pg/ml above the median levels those patients showed before. No coherence has been made between endomyocardial biopsy score and the BNP.
Plasma BNP concentrations in the first months post transplantation are relatively high, very variable and subsequently decrease. Stable BNP concentrations can be found after six months post transplantation and are raised six-fold compared with the age dependent normal values healthy subjects show. As we found unique BNP- pattern, obtained BNP values should be compared predominately with data collected at the same patient before. High BNP levels can hint whereas low BNP does not rule out the presence of acute rejection.
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen ohne Print on Demand