Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Lernen durch Schreiben? : Thesen zur Unterstützung sprachlicher Risikogruppen im Sachfachunterricht

Thürmann, Eike


Zum Volltext im pdf-Format: Dokument 1.pdf (643 KB)


Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-86688
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2012/8668/

Bookmark bei del.icio.us


Freie Schlagwörter (Deutsch): Schulerfolg , Risikogruppen , schriftliche Textproduktion , Sachfachunterricht
Freie Schlagwörter (Englisch): cognitive academic language proficiency , Scaffolding
Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Fachgebiet: Germanistik
DDC-Sachgruppe: Deutsch
Dokumentart: ResearchPaper
Zeitschrift, Serie: dieS-online ; 01 / 2012
ISBN / ISSN: 2668167-5
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2012
Publikationsdatum: 17.04.2012
Kurzfassung auf Deutsch: Ausgehend von der Frage, wie sich die Leistungsfähigkeit von sog. Risikoschülern verbessern lässt, wird angesichts der aktuellen curricularen Kompetenzorientierung die wechselseitige Abhängigkeit von sprachlichen und kognitiven Leistungen erörtert. Dabei werden Lernbedarfe von solchen Schülern in Regelklassen thematisiert, die zwar über basale alltagskommunikative Kompetenzen verfügen, die jedoch die für schulisches Lernen spezifischen sprachlichen Fähigkeiten erst noch erwerben müssen. Es werden Hinweise darauf erörtert, wie das leistungsrelevante schulische Register über Scaffolding und reflektierte Schriftlichkeit bzw. den Umgang mit schulrelevanten Textsorten/Genres eher erworben werden kann als durch bisher den Schulalltag dominierende mündliche Unterrichtsformen.
Lizenz: Lizenz-Logo  Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerziell, Keine Bearbeitung