Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Schwerpunkt - Umweltforschung in Georgien : Gold Schürfen – Gift ernten. Bergbaubedingte Schwermetallbelastung von Böden im Südosten von Georgien

Felix-Henningsen, Peter ; Narimandize-King, Eliso ; Steffens, Diedrich ; Schnell, Sylvia ; Hanauer, Thomas ; Jung, Stephan ; Kaplan, Hülya


Zum Volltext im pdf-Format: Dokument 1.pdf (811 KB)


Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-84373
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2011/8437/

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us


Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Fachgebiet: IFZ Interdisziplinäres Forschungszentrum für Umweltsicherung
DDC-Sachgruppe: Geowissenschaften
Dokumentart: Aufsatz
Zeitschrift, Serie: Spiegel der Forschung 28 (2011) Nr. 2 ; S. 42-52
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2011
Publikationsdatum: 11.11.2011
Kurzfassung auf Deutsch: Georgien war einst der Gemüse-, Tee- und Obstgarten der Sowjetunion. Auch heute ist
das kaukasische Land auf seine Landwirtschaft angewiesen. Doch die Lebensgrundlage
der Bevölkerung beispielsweise im Tal des Mashavera-Flusses im Südosten von Georgien,
wird durch massive Umweltprobleme bedroht. Dies zeigt ein weiteres Forschungsprojekt,
das sich im Bereich Bodenkunde ebenfalls mit Georgien befasst. Die fruchtbaren Böden
der Region sind mit den Schwermetallen Cadmium, Kupfer und Zink belastet. Diese stammen
aus dem Abraum und Abwasser eines Gold- und Kupfertagebaus im Oberlauf des
Mashavera.
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen ohne Print on Demand