Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Metaanalyse und systematischer Review zur Arthritis bei Patienten mit systemischer Sklerodermie

Schmeiser, Tim Peter


Originalveröffentlichung: (2011) Giessen : VVB Laufersweiler
Zum Volltext im pdf-Format: Dokument 1.pdf (2.973 KB)


Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-83069
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2011/8306/

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us


Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Zentrum für Innere Medizin
Fachgebiet: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin
Dokumentart: Dissertation
ISBN / ISSN: 978-3-8359-5807-4
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 17.05.2011
Erstellungsjahr: 2011
Publikationsdatum: 18.08.2011
Kurzfassung auf Deutsch: Die systemische Sklerodermie gehört zu den Kollagenosen und ist gekennzeichnet durch eine
Verdickung der Dermis sowie durch eine Beteiligung innerer Organe. Im Weiteren stellen
Beschwerden der peripheren Gelenke eine typische Manifestation der SSc dar, wobei
entzündliche Gelenkmanifestationen und deren Häufigkeit kontrovers diskutiert werden. Die
Prävalenz einer entzündlichen Gelenkmanifestation und deren Schwere sind bisher nur
unzureichend geklärt. Aus diesem Grund erfolgte als Grundlage dieser Arbeit die
Durchführung eines systematischen Reviews und einer Metaanalyse zur Evaluation der
Häufigkeit einer arthritischen Manifestation der SSc.
Das Literatur Online-Portal PubMed wurde nach Studien zur Arthritis bei SSc durchsucht.
Die Suche wurde mit Fachbegriffen (z.B. Sklerodermie, systemische Sklerose, Arthritis,
Hand- und Fußbeteiligung) in verschiedenen Kombinationen durchgeführt. Originalartikel,
die nicht in englischer Sprache verfasst wurden und Artikel, deren Thema sich nicht mit der
Arthritis in Zusammenhang mit SSc befasste, wurden ausgeschlossen. Eingeschlossen wurden
Publikationen in denen die untersuchten Patientenkohorten entsprechend der ACR oder
LeRoy Kriterien eingeschlossen wurden und in denen die Arthritis nach klinischen und
radiologischen Gesichtspunkten untersucht wurde. Die Arbeiten wurden von zwei
unabhängigen Untersuchern gelesen und bewertet.
Basierend auf dem „Random-effect Modell“ wurde in einer Metaanalyse von sieben Arbeiten
eine Prävalenz 26 % (95 % KI[16.7, 36.1]) nach radiologischen und eine Prävalenz von 23 %
(95% KI[14.9, 30.9]) nach klinischen Gesichtspunkten ermittelt. Interessant ist, dass kein
Unterschied im Auftreten einer peripheren Arthritis nach radiologischen (OR=1.1, 95%
KI[0.47,2.57]) oder klinischen (OR= 1.11, 95% KI[0.6,2.05]) Gesichtspunkten in der
Subtypenanalyse der lcSSc gegenüber der dcSSc errechnet werden konnte.
Die systematische Untersuchung der bis dato publizierten Arbeiten zur peripheren
Gelenkbeteiligung bei SSc machen deutlich, dass die von den Patienten beklagten
Gelenkbeschwerden nicht alleine über eine Arthrose oder Veränderungen der Dermis zu
erklären sind. Vielmehr muss differentialdiagnostisch auch eine arthritische Genese der
Beschwerden bedacht werden. Nach den hier vorgelegten Daten ist die Prävalenz für eine
Arthritis bei SSc höher einzuschätzen als die einer PAH.
Kurzfassung auf Englisch: Systemic sclerosis (SSc) is a connective tissue disease characterised by excessive thickening
of the dermis and in addition affection of internal organs. During the clinical course of disease
many patients experience a musculoskeletal involvement; however, true arthritis is described
as a very rare manifestation in textbooks. Currently, the frequency and severity of
inflammatory joint disorders are insufficiently recorded and evaluated. Therefore this
assignment represents a metaanalysis (and systematic review) in which the frequency of
manifestation of peripheral arthritis in SSc patients was determined based on clinical and
radiological data.
A systematic literature search using PubMed was performed to find studies on arthritis in SSc
patients. The search terms were sclerodema, systemic sclerosis, arthritis, inflammatory joint
disease, hand involvement, foot involvement and musculoskeletal findings in various
combinations. Original articles not written in English and articles which were not dealing with
arthritis in SSc patients were excluded from the study. Articles were included in which the
examined cohorts correspond to the ACR- or LeRoy criteria for SSc and arthritis was
diagnosed based on clinical and/ or radiological data. All manuscripts were read and reviewed
by two independent investigators.
In a metaanalysis of 7 studies a prevalence of 26 % (95 % CI[16.7, 36.1]) for radiologically
detectable arthritis in SSc patients was found based on the random-effect model. For clinical
arthritis, the prevalence was calculated to be 23 % (95% CI[14.9, 30.9]). Of interest, no
difference in the occurence of arthritis in diffuse and limited SSc was observed radiologically
(OR=1.1, 95% CI [0.47,2.57]) or clinically (OR= 1.11, 95% CI [0.6,2.05]).
The screening of recent publications reveals that an involvement of peripheral joints in SSc
patients cannot be explained solely by destructive changes or alterations of the dermis and the
connective tissue. Rather a true arthritis has to be recognized as a possible organ
manifestation of SSc. Finally it is pointed out that the occurrence of true arthritis in SSc is
found more frequent than the manifestation of PAH.
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen ohne Print on Demand