Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Hinweis zum Urheberrecht

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-78500
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2010/7850/


Die Anwendbarkeit des Parsonnet-Scores bei aortokoronaren Bypassoperationen an einem Patientengut der Universitätsklinik Gießen

The applicability of the Parsonnet-Score by aortocoronary surgery in a patient population from University Hospital Gießen

Timmerkamp, Felix


pdf-Format: Dokument 1.pdf (545 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Medizinisches Zentrum für Herz-, Kinderherz- und Gefäßchirurgie
Fachgebiet: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin
Dokumentart: Dissertation
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 31.08.2010
Erstellungsjahr: 2010
Publikationsdatum: 12.11.2010
Kurzfassung auf Deutsch: Der Parsonnet-Score ist ein in amerikanischen Raum entwickeltes Risikostratifizierungssystem zur präoperativen Abschätzung des Operationsrisikos bei aortokoronaren Bypassoperationen. In dieser Arbeit wurde der Frage nachgegangen, ob sich die Mortalitätsprognosen diese Scores auf ein Gießener Patientengut übertragen lassen. Des Weiteren wurden Risikofaktoren, bei denen ein direkter Zusammenhang zwischen operativen Eingriff und erhöhter Mortalitätsrate bestand, identifiziert und analysiert. Die Daten von 866 Patienten, die sich in den Jahren 2003 bis 2004 im Medizinischen Zentrum für Herz-, Kinderherz- und Gefäßchirurgie des Universitätsklinikums Gießen einer aortokoronaren Bypassopreation unterzogen hatten, wurden retrospektiv erfasst.
Die von Parsonnet et al. erwartete Gesamtmortalität betrug 8,9%. Die aus unserer Studie hervorgegangene tatsächliche Mortalitätsrate fiel mit 2,9% deutlich geringer aus. Ergänzend zu der Analyse, ob sich dert Parsonnet-Score auf ein Gießener Patientenkollektiv anwenden lässt, wurden in der vorliegeneden Arbeit Risikofaktoren ermittelt, die einen signifikanten Einfluss auf die 30-Tage-Mortalität haben. Ein Patientenalter von >70Jahren, das weibliche Geschlecht und eine präoperativ eingesetzte Intraaortale Ballonpumpe (IABP) stellten sich in der uni- und multivariaten Regressionsanalyse als signifikante Prädiktoren zur Vorhersage der Mortalität heraus.
Kurzfassung auf Englisch: The Parsonnet score is a risk stratification system developed in the USA to estimate the risc of aortocoronary surgery. This paper pursues the question as to whether the mortality prognosis from this score may be applied to a patient population from Giessen. In addition, risk factors indicating a direct correlation between surgical intervention and a higher mortality rate were indentified and analyzed. Data from 866 Patients who underwent an aortocoronary bypass operation in the Medical Centre for Herat, Pediatric Heart and Vascular Surgery, University Hospital Gießen were docmented retrospectively.
The total mortality rate expectet according to Parsonnet et al. was 8,9%. The total mortality rate obtained from our study was significantly less at 2,9%. In addition to analyzing whether the Parsonnet score system may be applied to a Gießener patient group, this paper also exposes risk factors that have a significant influence on the 30-day mortality. A patient age >70, female gender and a preoperatively inserted intraaortal balloon pump are in the uni and multivariate regression analysis significant indicators for mortality prediction.