Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Hinweis zum Urheberrecht

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-74005
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2010/7400/


Kritische Untersuchungen zur Bedeutung der Bestätigungsanalyse bei Drogen-Immunoassays und zu Risiken von Sparmaßnahmen beim Drogenscreening

Critical studies about the importance of confirmatory analysis of drug immunoassays and risks of austerity of drug screening

Magiera, Eva Sabine


pdf-Format: Dokument 1.pdf (550 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Freie Schlagwörter (Deutsch): Toxikologisches Screening , Immunoassays , Drogen , Bestätigungsanalyse , Risiken , Sparmaßnahmen
Freie Schlagwörter (Englisch): toxicological screening , immunoassays , drugs , austerity measures , confirmation analysis
Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Medizinisches Zentrum für Ökologie, Institut für Rechtsmedizin
Fachgebiet: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin
Dokumentart: Dissertation
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 03.12.2009
Erstellungsjahr: 2008
Publikationsdatum: 19.01.2010
Kurzfassung auf Deutsch: Zum Drogenscreening werden inzwischen weltweit fast ausschließlich Immunoassays einge-setzt. Diese stellen zweifellos ein wertvolles Verfahren zum Erkennen von legalen und illega-len Fremdstoffen dar, es besteht jedoch ein permanentes Risiko falsch-positiver und falsch-negativer Befunde wenn sie in unkritischer Weise interpretiert und nicht mit validen Methoden (Gaschromatographie / Massenspektrometrie bzw. Hochdruckflüssigkeitschromatographie / Massenspektrometrie) bestätigt werden.
Weiterhin werden Risiken im Zusammenhang mit Sparmaßnahmen (z.B. Einschränkung von Suchparametern, Alters- und Geschlechtsrastern, Poolstrategien u.a. beschrieben und kritisch diskutiert.
Kurzfassung auf Englisch: Nowadays immunoassays are world wide used for the rapid screening of drugs. Despite the fact that they are a highly valuable tool for the test of legal and illicit drugs, there is a non-negligable risk of false positive and false negative findings and many pitfalls must be taken into account when using these tests in an uncritical manner and without valid confirmation procedures (gas-chromatography / mass-spectrometry and high-pressure-liquid-chromatography / mass-spectrometry, resp.).
Beside this risks of austerity measures in connection with drug screening strategies (e.g. re-striction of parameters, selection of age- or gender related cut-off lines, pool strategies a.o.) are described and critically discussed.