Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Hinweis zum Urheberrecht

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-71415
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2009/7141/


Potenziale im Lebensmitteleinzelhandel : Leistungsmerkmale und Entwicklungsmöglichkeiten aus Verbrauchersicht auf Basis einer empirischen Untersuchung

Potentials in food retailing : performance criteria and open-ended capabilities as seen by consumers, based on an empirical study

Oevermann, Nele


pdf-Format: Dokument 1.pdf (2.853 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Freie Schlagwörter (Deutsch): Ernährungswirtschaft , Ökotrophologie , Lebensmitteleinzelhandel , empirische Erhebung , Kundenzufriedenheit
Freie Schlagwörter (Englisch): food industry , ecotrophology (nutritional sciences) , food retail trade , empirical study , customer satisfaction
MSC - Klassifikation: 00-01
Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Institut für Betriebslehre der Agrar- und Ernährungswirtschaft
Fachgebiet: Haushalts- und Ernährungswissenschaften - Ökotrophologie
DDC-Sachgruppe: Haushaltswissenschaften
Dokumentart: Dissertation
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 26.05.2008
Erstellungsjahr: 2008
Publikationsdatum: 18.08.2009
Kurzfassung auf Deutsch: Es wird untersucht, welche Ansprüche die Kunden des Lebensmitteleinzelhandels an eine idealtypische Einkaufsstätte haben, wie sie die realen Einkaufsstätten beurteilen und – daraus abgeleitet – ob für den Lebensmitteleinzelhändler aus Kundensicht die Chance und die Notwendigkeit bestehen, seine Leistungsmerkmale zu optimieren.

Ziel war, mit Hilfe einer empirischen Untersuchung festzustellen, ob es Möglichkeiten für einen Lebensmitteleinzelhändler gibt, seine Marktchancen zu verbessern. Weiterhin soll ermittelt werden, ob es aus Kundensicht Bedarf für einen neuen Betriebstyp auf dem Lebensmittelmarkt gibt und bezüglich welcher Merkmale eines solchen Betriebstyps noch ein unausgeschöpftes Potenzial besteht.

In Teil A wird auf die Grundlagen und Entwicklungen im Lebensmitteleinzelhandel eingegangen.

In Teil B werden die Fragebogenentwicklung, die Bedingungen der empirischen Erhebung und die in der nachfolgenden Analyse genutzten Analyseverfahren beschrieben.

In Teil C, dem empirischen Teil der Arbeit wird zunächst, als Vorbereitung für die weiterführenden Analysen, der Fragebogen vorgestellt und eine Grundauswertung der Befragungsdaten durchgeführt. Darauf folgt eine tiefer gehende Untersuchung der Daten mittels verschiedener statistischer Auswertungsverfahren.
Zusätzlich zu den mit dem Fragebogen erhobenen Variablen wird, durch die Verknüpfung von zwei der erhobenen Fragen bzw. Fragebatterien, eine neue Variable konstruiert. Diese Variable erlaubt es, das noch ausschöpfbare Potenzial bestehender Einkaufsstätten für die Erhöhung von Kundenzufriedenheit zu messen. Anhand der konstruierten Variable und der genutzten Instrumente wird eine „Potenzialanalyse“ entwickelt, die für die Praxis des Einzelhandels wichtige Informationen und Handlungshinweise ermöglicht.

Teil D fasst die wichtigsten Ergebnisse der Untersuchung zusammen und gibt einen Ausblick auf ihre mögliche Verwendung.
Kurzfassung auf Englisch: This dissertation will examine customer expectations of an ideal-typical food retail outlet, how these customers evaluate real food retailers and – developing from this – whether, from a customer viewpoint, there is the opportunity and indeed the need for retailers to optimize their performance criteria.

The aim was to establish by means of an empirical study whether retailers can improve their sales opportunities. Moreover, this dissertation investigates whether from a consumer perspective there is demand for a new business type in the food retail market and which features of such a new enterprise model have untapped potential.

Section A looks at fundamentals and developments in the food retail trade.

Section B describes the development of the questionnaire, the requirements of the empirical investigation itself and the procedures used in the subsequent analysis.

In Section C, the empirical part of the study, the questionnaire is described ahead of further analyses and a basic evaluation of the survey data carried out. This is followed by a more in-depth examination of the data by means of various statistical evaluation procedures.
In addition to the variables ascertained with the questionnaire, a further variable is constructed by coupling two of the questions (or batteries of questions). This variable allows us to measure the untapped potential of existing retail outlets to increase customer satisfaction. With the constructed variable and the other instruments used, an “analysis of potential” is developed which provides important information and pointers for the practice of retail trade.

Section D summarizes the most important results of the study and points to its possible uses.