Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Hinweis zum Urheberrecht

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-69443
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2009/6944/


Sportmedizinische und trainingswissenschaftliche Langzeitstudie (1982 - 2004) zum Alterssport mit der "Seniorensportgruppe Wettenberg" (Männer vs. Frauen)

Venedey-Grenda, Agathe


pdf-Format: Dokument 1.pdf (7.570 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Institut für Sportwissenschaft und Medizinisches Zentrum für Innere Medizin
Fachgebiet: Psychologie und Sportwissenschaft fachübergreifend
DDC-Sachgruppe: Sport
Dokumentart: Dissertation
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 30.03.2009
Erstellungsjahr: 2008
Publikationsdatum: 14.04.2009
Kurzfassung auf Deutsch: Die 22-jährige Langzeitstudie zum Alterssport/Seniorensport untersucht, welchen Einfluss ein regelmäßiges sportliches Training von ca. 90 Minuten pro Woche auf die körperliche, kardiozirkulatorische und kardiorespiratorische Leistungsfähigkeit von primär sportlich inaktiven Seniorinnen und Senioren des sechsten und siebten Lebensjahrzehnts nach 8 Monaten, 10 und 22 Jahren hat.

Die 1982 gegründete „Seniorensportgruppe Wettenberg“ wird von Anbeginn bis heute vom gleichen Trainerteam, Volker REEH und Agathe VENEDEY-GRENDA, und in sportmedizinischer Hinsicht von Prof. Dr. NOWACKI betreut.

Ziel des Sportangebots, das Gymnastik, Laufen, Spiel und Tanz beinhaltete und regelmäßig einmal pro Woche stattfand, war es, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die größtenteils sportliche „Neuanfänger“ oder „Wiedereinsteiger“ waren, einen Ausgleich zum Alltag und ein Angebot zur sportlich aktiven Freizeitgestaltung zu machen.

Das Übungsprogramm zielte auf eine Verbesserung der Ausdauer, Kraft, Flexibilität, Koordination und Geschicklichkeit ab, wobei die Trainingsintensität den Möglichkeiten der Aktiven angepasst wurde.

Für den ersten Abschnitt der Langzeitstudie von 10 Jahren konnten für diese Arbeit spiroergometrische Leistungsdiagnosen mit 9 Frauen und 7 Männer der Seniorensportgruppe Wettenberg durchgeführt werden. Sie wurden zu Beginn des Jahres 1982 und nach ca. 8 monatigem Training im Herbst 1982 und im Frühjahr 1992 durchgeführt.

Für die 22-jährige Langzeitstudie war es noch möglich, die körperliche und kardiozirkulatorische Leistungsfähigkeit von 4 Frauen und 5 Männern der ersten Untersuchungsgruppe von 1982 mittels ausbelastender Fahrradergometrie zu ermitteln.

Die sportmedizinischen Leistungsdiagnosen belegen, dass das körperliche Leistungsvermögen, vor allem aber auch dasjenige des Herz-Kreislaufsystems und der Lunge, in den 22 Jahren durch das Training kaum unter das Ausgangsniveau gesunken ist.