Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Hinweis zum Urheberrecht

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2009/6738/


Auf Herz und Niere : Etruskische Körperteilvotive der Gießener Antikensammlung

Recke, Matthias


pdf-Format: Dokument 1.pdf (3.293 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Fachgebiet: Klassische Archäologie
DDC-Sachgruppe: Alte Geschichte, Archäologie
Dokumentart: Aufsatz
Zeitschrift, Serie: Spiegel der Forschung 25 (2008) Nr. 2 ; S. 56-63
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2008
Publikationsdatum: 13.01.2009
Kurzfassung auf Deutsch: Die Klassische Archäologie an der Universität Gießen ist mit dem Deutschen Medizinhistorischen Museum Ingolstadt
in einer äußerst fruchtbaren Kooperation verbunden. Vorläufiger Höhepunkt dieser Zusammenarbeit war
die Ausstellung "Kultische Anatomie. Etruskische Körperteil-Votive aus der Antikensammlung der Justus-Liebig-
Universität Gießen (Stiftung Ludwig Stieda)". Von Mitte März bis Mitte September 2008 waren rund 50 etruskische
Votivterrakotten in Ingolstadt zu sehen, eingebettet in zahlreiche andere Kunstwerke der Gießener Antikensammlung,
vor allem Vasen und Bronzeobjekte. Die Ausstellung fand nicht nur ein enormes öffentliches Interesse,
sondern verdeutlichte auch das Potential, das in der wissenschaftlichen Auswertung dieses Komplexes noch
steckt. Aus ihr ist ein internationales Forschungsprojekt erwachsen, an dem neben der Klassischen Archäologie
in Gießen, dem Deutschen Medizinhistorischen Museum Ingolstadt, der Akademie der Bildenden Künste in
Stuttgart und der AUDI-AG auch Forscher der Universitäten Nottingham und Philadelphia beteiligt sind.