Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Hinweis zum Urheberrecht

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-66687
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2008/6668/


Die Qualität der Borstenabrundung bei Wechselköpfen elektrischer Erwachsenen-Zahnbürsten

Soydan, Nuran


Originalveröffentlichung: (2008) Giessen : VVB Laufersweiler 2008
pdf-Format: Dokument 1.pdf (3.091 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Medizinisches Zentrum der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, Abt. Zahnerhaltungskunde und Präventive Zahnheilkunde
Fachgebiet: Zahnmedizin
DDC-Sachgruppe: Medizin
Dokumentart: Dissertation
Zeitschrift, Serie: Edition scientifique
ISBN / ISSN: 978-3-8359-5343-7
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 03.11.2008
Erstellungsjahr: 2008
Publikationsdatum: 10.12.2008
Kurzfassung auf Deutsch: Eine gute Qualität von Borstenabrundung ist hinsichtlich der Sicherheit bei der Anwendung von elektrischen Zahnbürsten sehr wichtig. Die Produkte mit einem hohen Anteil nicht akzeptabler Borstenabrundungen können während ihres Gebrauchs zu Weichgewebsverletzungen führen.

Das Ziel dieser Studie war die Beurteilung der Abrundungsqualität von Borstenenden elektrischer Erwachsenen-Zahnbürsten.


Dazu wurden 8 gängige Produkte von Wechselköpfen elektrischer Erwachsenen-Zahnbürsten hinsichtlich der Borstenabrundungsqualität beurteilt: 1. Braun Oral-B EB 15-4; 2. Colgate Actibrush RB 06; 3. Krups Biocare Family; 4. Philips Sensiflex 2000; 5. Rowenta medium ZH 710; 6. Severin EB 9030; 7. Sonicare Compact Size; 8. Waterpik SRB 2E. Von jedem der acht Produkte wurden nach dem Zufallsprinzip fünf Exemplare ausgewählt. Pro Exemplar wurden insgesamt 35 Borsten aus definierten Bürstenregionen der Wechselköpfe entnommen. Diese Regionen wurden in Bürstenfeldmitte (zentral) und Bürstenfeldrand (peripher) unterteilt. Insgesamt wurden je Produkt 175 Borsten ausgewählt. Die auf Probetellern angeordneten Borsten wurden rasterelektronen-mikroskopisch in 80-facher Monitorvergrößerung dargestellt. Die Beurteilung der Borstenenden erfolgte in Anlehnung an das Schema von Silverstone und Featherstone (1988) sowie Reiter und Wetzel (1991) in akzeptable Kategorien A1 und A2 und in nicht akzeptable Kategorien N1 - N5.


Gut gelungene hemisphärisch abgerundete Form waren überwiegend bei den Produkten 3 (Krups Biocare Family), 4 (Philips Sensiflex 2000), 2 (Colgate Actibrush RB 06) und 1 (Braun Oral-B EB 15-4). Bei den Produkten 6 (Severin EB 9030) und 5 (Rowenta medium ZH 710) imponierten akzeptable Abrundungen mit verbliebenem zentralen Plateau. Daneben waren bei den Produkten 1 - 6 als Ausdruck nicht akzeptabler Abrundungen einzelne angeschrägte Filamentenden zu finden. Die untersuchten Produkte 7 (Sonicare Compact Size) und 8 (Waterpik SRB 2E) wiesen überwiegend nicht akzeptable Bearbeitungsgeometrien auf. Den weitaus größten Anteil bildeten schräg abgeschnittene Filamente. Auch andere Formen von missratenen Abrundungen, wie zerklüftete Borstenenden und überhängende Borstenränder waren zu erkennen.


Im Bereich der Borstenschäfte war die Oberfläche von einigen Produkten rauh. Die abschließende Säuberung an den Borstenenden zur Entfernung der durch den Schleifprozess abgehobelten Kunststoffspäne fiel bei mehreren Produkten zufriedenstellend aus.


Innerhalb der Exemplare eines jeweils untersuchten Produktes traten unterschiedliche Qualitäten auf. Die Differenz unter den Exemplaren des Produktes 8 war mit 37,1 % akzeptabler Borstenenden, hinsichtlich der Bearbeitungsqualität, am größten. Bei den Exemplaren des Produktes 7 waren die Unterschiede mit 8,6 % akzeptabler Bortenenden gering.


Der Anteil akzeptabel abgerundeter Borstenenden schwankte in einem weiten Bereich und lag zwischen den verschiedenen Produkten zwischen 21,7 % und 82,3 %. Das Produkt 3 hatte mit 82,3 % akzeptabel abgerundeten Borstenenden das günstigste Resultat. Für vier weitere Produkte ließen sich Werte zwischen 68.0 % und 75,4 % akzeptabler Endabrundungen festlegen. Das Produkt 4 zeigte 55,4 % akzeptable Filamentenden. Bezüglich der Abrundungen stellten zwei Produkte (Produkt 7 und 8) mit unter 41,1 % akzeptablen Borstenenden die geringsten Anteile akzeptabler Abrundungen dar.


Bei der statistischen Auswertung der Ergebnisse ließen sich bei globaler Betrachtung keine signifikanten Unterschiede zwischen der Abrundungsqualität der Borsten vom Bürstenfeldrand (peripher) und von der Bürstenfeldmitte (zentral) feststellen (p= 0,124). Im Hinblick auf die Qualität der Borstenabrundung waren zwischen den Produkten signifikante Unterschiede (p= 0,0001) vorhanden. Demnach wiesen die Produkte 7 und 8 im Vergleich zu den Produkten 1-6 einen signifikant höheren Anteil nicht akzeptabel abgerundeter Borstenenden auf.


Die Produkte 3 und 6 sind aufgrund der günstigen Resultate bezüglich der Borstenabrundung zu empfehlen. Verbesserungen hinsichtlich der Abrundungen sollten bei den Produkten 1, 2, 4 und 5 angestrebt werden. Die Produkte 7 und 8 wiesen gravierende Mängel auf. Insofern sind diese beiden Produkte nicht empfehlenswert, da Produkte mit einem hohen Anteil nicht akzeptabler Borstenabrundungen Weichgewebsverletzungen verursachen.
Kurzfassung auf Englisch: A good quality of bristle end rounding is very important with regard to the safety of use of electric toothbrushes. Products with a high factor of non-acceptable bristle end rounding can lead to soft tissue damage during their use.

The target of this study was the assessment of the rounding off quality of bristle ends of electric adult toothbrushes.


For this purpose 8 established products of exchangeable heads for electric toothbrushes, with regard to bristle end rounding quality, were assessed: 1. Braun Oral-B EB 15-4; 2. Colgate Actibrush RB 06; 3. Krups Biocare Family; 4. Philips Sensiflex 2000; 5. Rowenta medium ZH 710; 6. Severin EB 9030; 7. Sonicare Compact Size; 8. Waterpik SRB 2E. Five examples were chosen at random for each of the eight products. A total of 35 bristles were taken per product from a selected bristle region of exchangeable heads. These regions were divided up into bristle midspan (central) and bristle midspan (peripheral). A total of 175 bristles were chosen per product. The bristles arranged on test plates were presented by scanning electron microscopy in 80-fold monitor enlargement. The assessment of the bristle end rounding took place with the support oft the Silverstone and Featherstone (1988) procedure as well as Reiter and Wetzel (1991) in acceptable categories A1 and A2 and in non-acceptable categories N1 - N2.


Successfull hemispherical rounding off forms were mainly by the products 3 (Krups Biocare Family), 4 (Philips Sensiflex 2000), 2 (Colgate Actibrush RB 06) and 1 (Braun Oral-B EB 15-4). Products 6 (Severin EB 9030) and 5 (Rowenta medium ZH 710) had impressively acceptable rounding off with remaining central plateau. In addition, with products 1 – 6 the expression of non-acceptable rounding off of single slating filaments was evident. The examined products 7 (Sonicare Compact Size) and 8 (Waterpik SRB 2E) predominantly showed non-acceptable production geometry. Slanting formed cut filaments were by far the largest propotion. Also other forms of unsuccesful rounding off, such as jagged bristle ends and nutant bristle borders were recognized.


The surface of some products were rough in the area of bristle stems. The final cleaning of the bristle ends for removing the fine down plastic chipping, due tot he grinding process, turned out to be satisfactory in a lot of products.


Diverse quality occured within the exemplar of each examined product. The deviation between the exemplars of product 8 with acceptable bristle ends of 37,1 % in respect to the production quality was the largest. The differences amongst the exemplars of product 7 with 8,6 % acceptable bristle ends were slight.


The propotion of acceptable bristle ends fluctuated in another area for the various products laid between 21,7 % and 82,3 %. Product 3 with 82,3 % acceptable rounded off bristle ends had the best result. For four further products values between 68,0 % and
75,4 % acceptable end rounding off could be determined. Product 4 showed 55,4 % acceptable filament ends. With regard to rounding off, two products (product 7 and 8), produced acceptable bristle ends with under 41,1 % the slightest proportion of acceptable rounding off.


No significant differences could be depicted by the statistical assessment of the results on global observation between the rounding off quality of the bristles from the bristle midspan (peripheral) and the bristle midspan (central) (p= 0,124). In view oft he quality of the bristle rounding off significant differences were apparent between the products (p= 0,00001). According to this, products 7 and 8 in comparison to products 1 - 6 featured a significantly higher proportion of non-acceptable rounded off bristle ends.


Products 3 and 6 should be recommended due tot he advantageous results regarding the bristle rounding off. Improvements with regard to rounding off should be aspired for products 1, 2, 4 and 5. Products 7 and 8 show serious faults. In this respect, these two productes cannot be recommended, as products with a high percentage of non-acceptable bristle rounding off can cause soft tissue damage.