Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Hinweis zum Urheberrecht

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-60387
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2008/6038/


Untersuchungen zum Stickstoff-Überschuss und den Möglichkeiten seiner Verminderung in Futterbaubetrieben mit hohem Grünlandanteil auf Niedermoor

Analysis of the nitrogen surplus and options for its reduction in forage growing farms with high proportion of grassland on fen

Scheller, Peter


pdf-Format: Dokument 1.pdf (7.538 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Freie Schlagwörter (Deutsch): N-Kreislauf , N-Bilanz , N-Überschuss , Futterbaubetrieb , Niedermoorgrünland
Freie Schlagwörter (Englisch): N cycle , N balance , N surplus , forage growing farm , grassland on fen
Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung II - Grünlandwirtschaft und Futterbau
Fachgebiet: Agrarwissenschaften und Umweltmanagement
DDC-Sachgruppe: Landwirtschaft
Dokumentart: Dissertation
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 10.06.2008
Erstellungsjahr: 2008
Publikationsdatum: 11.07.2008
Kurzfassung auf Deutsch: Die durchgeführten Untersuchungen waren auf eine umfassende Ist-Analyse der N Bilanzen von Futterbaubetrieben mit einem hohen Anteil an Niedermoor und darauf basierenden Lösungen für die Verminderung der N-Überschüsse ausgerichtet. Grundlage der über drei Jahre wiederholt vorgenommenen Erhebungen waren vier brandenburgische Betriebe mit einer Größe von 161 bis 3622 ha LN und einem Viehbesatz (= Milchkühe, Jungrinder, Mutterkühe, Mastrinder, Schweine) von 0,66 bis 0,94 GV/ha LN. Als Grundfutter dienten Grünlandaufwüchse (= Niedermoor) und Silomais (= leichte Sandböden). Von sämtlichen Betrieben wurden jährlich Betriebs-(Hoftor-), Flächen- und Stall-N-Bilanzen erstellt und diese durch Bodenbeprobung bis zu einer Tiefe von 4,50 m abgesichert.
Kurzfassung auf Englisch: The investigation presented in this work was targeted at a comprehensive as-is analysis of the N balance of forage growing farms with a high proportion of fen and, based on the results, the development of solutions for the reduction of the N surplus. The data for the survey that was repeatedly performed in a timeframe of three years was drawn from four farms in the German state of Brandenburg with a size ranging from 161 to 3622 ha farmland and a stocking (= dairy cows, young stock, suckler cows, beef cattle, pigs) from 0,66 to 0,94 large animal unit per hectare farmland. The yield of the grassland (= fen) and silage maize (= light sandy soils) served as basic forage. N farm balances, N field balances and N stable balances were compiled yearly from all farms. The data was secured by the analysis of soil samples from depths down to 4.50 m.