Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Siedlungsprozesse und Staatenbildung im Tibetischen Himalaya : Konzept und erste Ergebnisse eines DFG-Schwerpunktprogrammes

Haffner, Willibald ; Pohle, Perdita


Zum Volltext im pdf-Format: Dokument 1.pdf (6.313 KB)


Hinweis zum Urheberrecht

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2008/5569/

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us


Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Fachgebiet: Geographie
DDC-Sachgruppe: Geowissenschaften
Dokumentart: Aufsatz
Zeitschrift, Serie: Spiegel der Forschung 10 (1993) H. 1 ; S. 10-15
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 1993
Publikationsdatum: 18.03.2008
Kurzfassung auf Deutsch: Vorstellung des interdisziplinären DFG-geförderten Schwerpunktprogramms: An der Höhengrenze des menschlichen Lebens- und Wirtschaftsraumes sollen Be- und Entsiedlungsvorgänge sowie die Entstehung und der Zerfall von staatlichen Gebilden als Prozesse mit raumstrukturierender Wirkung untersucht werden. Räumlich konzentriert sich das Forschungsprogramm auf das Gebiet des gesamten Tibetischen Himalaja mit Feldarbeiten im Hochtal des Indus in Ladakh und in der Pass- und Durchgangslandschaft von Mustang im nördlichen Nepal.
Kurzfassung auf Englisch: Introduction to the interdisciplinary research project, which long-term received public sponsorship from the Deutsche Forschungegemeinschaft. The project aims at investigating settlement and de-settlement processes as well as the formation and deline of state entities at the altitude limit of the human habitat. The research area covers the whole of the Tibetan Himalayas with field work taking place in the upper valley of the Indus in Ladakh as well as in the Mustang area in Northern Nepal.