Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Hinweis zum Urheberrecht

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-55041
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2008/5504/


Business owners’ cultural orientations : conceptualization, measurement, and implications for business success in China and Germany

Kulturelle Orientierungen von Unternehmern : Konzeptualisierung, Messung und Bedeutung für unternehmerischen Erfolg in China und Deutschland

König, Christine


pdf-Format: Dokument 1.pdf (2.438 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Arbeits- und Organisationspsychologie
Fachgebiet: Psychologie
DDC-Sachgruppe: Psychologie
Dokumentart: Dissertation
Sprache: Englisch
Tag der mündlichen Prüfung: 29.02.2008
Erstellungsjahr: 2007
Publikationsdatum: 03.03.2008
Kurzfassung auf Englisch: This dissertation comprises three studies of business owners’ cultural orientations. The first study focuses on the conceptualization and measurement of owners’ cultural orientations. Scenario-based scales measuring the cultural orientations performance orientation, humane orientation, future orientation, assertiveness, power distance, and uncertainty avoidance were developed. The cultural orientations are manifested in the practices business owners use in their businesses. The scales were validated on 260 Chinese and 201 German business owners. The cross-cultural validation suggested that the scales hold cross-cultural validity and, thus, allow for meaningful comparisons across China and Germany. Moreover, the scales show good test-retest reliabilities. The construct validation suggested that the scales hold construct validity and, thus, allow for accurate descriptions and predictions of behaviors. The second study focuses on the implications of owners’ cultural orientations for business success. It was assumed that business owners’ cultural orientations moderate the relationships between vision characteristics and business success. This assumption implied that the effectiveness of vision characteristics depends on whether they match business owners’ cultural orientations. Hypotheses on the moderator effects of the cultural orientations performance orientation, humane orientation, future orientation, assertiveness, power distance, and uncertainty avoidance were tested on 215 Chinese and 130 German business owners. The results showed that business owners’ cultural orientations moderate the relationships between vision characteristics and business success but that there are Chinese-German differences in the moderator effects. In China, vision characteristics are more effective for business owners who match them with their cultural orientations than for business owners who do not. In Germany, a match between vision characteristics and business owners’ cultural orientations increases the effectiveness of vision characteristics in some cases but decreases it in others. The third study also focuses on the implications of owners’ cultural orientations for business success. The relationships between the cultural orientations performance orientation, humane orientation, future orientation, assertiveness, power distance, and uncertainty avoidance on the one hand and business success on the other hand were longitudinally studied on 120 German business owners. The results showed that business owners’ performance orientation and uncertainty avoidance have effects on business success, whereas business success has an effect on business owners’ humane orientation. In the relationships between business owners’ future orientation, assertiveness, and power distance on the one hand and business success on the other hand, no effects could be detected.
Kurzfassung auf Deutsch: Diese Dissertation umfasst drei Studien über kulturelle Orientierungen von Unternehmern. Die erste Studie widmet sich der Konzeptualisierung und Messung der kulturellen Orientierungen von Unternehmern. Es wurden szenariobasierte Skalen zur Messung der kulturellen Orientierungen Leistungsorientierung, Humanorientierung, Zukunftsorientierung, Assertivität, Machtdistanz und Unsicherheitsvermeidung entwickelt. Die kulturellen Orientierungen zeigen sich in den Praktiken, die Unternehmer in ihren Unternehmen anwenden. Die Skalen wurden an 260 chinesischen und 201 deutschen Unternehmern validiert. Die kreuzkulturelle Validierung ergab, dass die Skalen kreuzkulturelle Validität aufweisen und somit sinnvolle Vergleiche über China und Deutschland ermöglichen. Darüber hinaus verfügen die Skalen über gute Retest-Reliabilitäten. Die Konstruktvalidierung ergab, dass die Skalen Konstruktvalidität aufweisen und somit präzise Beschreibungen und Vorhersagen von Verhaltensweisen ermöglichen. Die zweite Studie befasst sich mit der Bedeutung der kulturellen Orientierungen von Unternehmern für unternehmerischen Erfolg. Es wurde angenommen, dass die kulturellen Orientierungen von Unternehmern die Zusammenhänge zwischen Visionsmerkmalen und unternehmerischem Erfolg moderieren. Dieser Annahme zufolge hängt die Wirksamkeit von Visionsmerkmalen davon ab, ob sie zu den kulturellen Orientierungen von Unternehmern passen. Es wurden Hypothesen zu den Moderatoreffekten der kulturellen Orientierungen Leistungsorientierung, Humanorientierung, Zukunftsorientierung, Assertivität, Machtdistanz und Unsicherheitsvermeidung an 215 chinesische und 130 deutschen Unternehmern getestet. Die Ergebnisse zeigten, dass die kulturellen Orientierungen von Unternehmern die Zusammenhänge zwischen Visionsmerkmalen und unternehmerischem Erfolg moderieren, wobei es allerdings chinesisch-deutsche Unterschiede in den Moderatoreffekten gibt. In China sind Visionsmerkmale für Unternehmer, die sie an ihre kulturellen Orientierungen anpassen, wirksamer als für Unternehmer, die dies nicht tun. In Deutschland erhöht eine Passung zwischen Visionsmerkmalen und den kulturellen Orientierungen von Unternehmern die Wirksamkeit von Visionsmerkmalen in einigen Fällen, vermindert sie aber in anderen. Die dritte Studie befasst sich ebenfalls mit der Bedeutung der kulturellen Orientierungen von Unternehmern für unternehmerischen Erfolg. Die Zusammenhänge zwischen den kulturellen Orientierungen Leistungsorientierung, Humanorientierung, Zukunftsorientierung, Assertivität, Machtdistanz und Unsicherheitsvermeidung einerseits und unternehmerischem Erfolg andererseits wurden längsschnittlich an 120 deutschen Unternehmern untersucht. Die Ergebnisse zeigten, dass die Leistungsorientierung und die Unsicherheitsvermeidung von Unternehmern Effekte auf unternehmerischen Erfolg haben, während unternehmerischer Erfolg einen Effekt auf die Humanorientierung von Unternehmern hat. In den Zusammenhängen zwischen der Zukunftsorientierung, der Assertivität und der Machtdistanz von Unternehmern einerseits und unternehmerischem Erfolg andererseits konnten keine Effekte ermittelt werden.