Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Musikalische Werdegänge : Beiträge zu einem Seminar des Arbeitskreises Studium Populärer Musik, veranstaltet vom 22. bis 24. April 1988 in Schloß Rauischholzhausen

Weitere Beteiligte (Hrsg. etc.): Rösing, Helmut
Arbeitskreis Studium Populärer Musik


Originalveröffentlichung: (1988) Hamburg: CODA-Verlag


Hans-Peter Reinecke: Popularmusik und geängstigte Musikologen.
Manfred Paul Galden: Bluesrock aus Wuppertal. Von den "M.G.Midgets" zur "Music Power Gang".
Stefan Rathje: Rockjazz - or where´s the beef? Prolegomena zu einer verfehlten Sozialisation.
Dietmar Elflein / Hans Koier / Volker Linz / Werner Lützow: Vier musikalische Autobiographien. Ein Zwischenbericht.
Werner Graebner: Wie wird man Musiker in Ostafrika? Biographien zeitgenössischer Musiker aus Kenya und Tanzania.
Artur Simon: Musiker in Afrika im Spannungsfeld der Gesellschaft.
Fred Ritzel: "Schöne Welt, du gingst in Fransen!" - Auf der Suche nach dem authentischen deutschen Tango.
Ulrich Dieter Einbrodt: Die Entwicklung des Gitarrensounds in der Rockmusik.
Gerhard Frohmann: Das unveröffentlichte Werk der Rolling Stones.
Michael Clemens: Popularität und Kontinuität. Anmerkungen zur Rolle des Körpers in der Rockkultur.
Gerd Rieger: Musiktherapeutische Gedanken zur Arbeit im Rock-Projekt des Jugendgemeinschaftswerkes Krefeld.
Winfried Nacke: Sozialexperiment "Elektro-Dschungel". Zur Plattenproduktion von "KEBAB - und andere TRÄUME".
Jürgen Terhag: Populäre Musik und Jugenkultur - Versuch einer pädagogisch bestimmten Terminologie.


Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-51588
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2008/5158/

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us


Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Fachgebiet: Musikwissenschaft / Musikpädagogik
DDC-Sachgruppe: Musik
Dokumentart: Buch (Monographie)
Zeitschrift, Serie: Beiträge zur Popularmusikforschung ; 05/06
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 1988
Publikationsdatum: 07.01.2008
Kurzfassung auf Deutsch: Schloß Rauischholzhausen, zwischen 1871 und 1876 von der saarländischen Industriellen-
Familie Stumm erbaut, ist heute Tagungsstätte und Gästehaus der
Universität Gießen. In diesem Schloß, einem steinernen Kompendium der Baustile
mehrerer Jahrhunderte, fand unser drittes ASPM-Seminar statt. Die dort
gehaltenen Referate sind in dem vorliegenden Band als Dokumentation abgedruckt.
Den thematischen Schwerpunkt des Seminars, "Musikalische Werdegänge" , umkreisen
die ersten sechs Beiträge. Dabei sind die Perspektiven und Erkenntnisinteressen
ebenso unterschiedlich wie die Methoden der Annäherung: Sie reichen
von der autobiographischen Darstellung und dem Versuch einer Systematisierung
von Selbstbeobachtungen bis zur inhaltsanalytischen Auswertung von Interviews.
Alle Beiträge machen auf ihre Weise deutlich, daß es bei Musikexperten und
Berufsmusikern im Bereich der populären Musik eine standardisierte musikalische
Ausbildung und Sozialisation nicht gibt. Glücklicherweise, möchte ich
hinzufügen, denn nur so läßt sich in unserer auf Nivellierung und Gleichschaltung
bedachten Medien- und Konsumwelt musikalische Vielfalt als dringend gebotener
Kontrapunkt erhalten.
In sieben weiteren Beiträgen wird über laufende Projekte oder jüngst abgeschlossene
Studien aus dem großen Gegenstandsbereich der Popularmusikforschung
berichtet. Untersuchungen zur Entwicklung einzelner Stilrichtungen bzw. musikbezogener
Phänomene, zur Material- und Quellenlage und zur anwendungsorientierten
Arbeit in der Jugend- und Erwachsenenbildung belegen eindrucksvoll, daß
die Angst der Musikologen und Musikvermittler vor der Beschäftigung mit der
"anderen" Musik offenbar abnimmt.
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen ohne Print on Demand