Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Hinweis zum Urheberrecht

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2007/4780/


Schwerpunkt „50 Jahre Ernährungswissenschaft" - Molekulare Maschinen und Alterung : der humane Redoxstoffwechsel

Becker, Katja


pdf-Format: Dokument 1.pdf (294 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Biochemie der Ernährung des Menschen
Fachgebiet: Biochemie (FB 08)
DDC-Sachgruppe: Biowissenschaften, Biologie
Dokumentart: Aufsatz
Zeitschrift, Serie: Spiegel der Forschung 24 (2007) Nr. 1 ; S. 42-47
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2007
Publikationsdatum: 10.07.2007
Kurzfassung auf Deutsch: Oxidativer Stress ist an der Entstehung von degenerativen Erkrankungen, von Infektionskrankheiten sowie von
Alterungsprozessen beteiligt. Reaktive und damit potentiell giftige Sauerstoffverbindungen entstehen permanent
in unserem Körper, beispielsweise im Rahmen der Zellatmung, der Infektabwehr oder durch UV-Strahlung von
außen. Gegen diese oxidative Belastung haben sich im Laufe der Evolution eine ganze Reihe antioxidativer
Schutzmechanismen gebildet, zu denen verschiedene Vitamine gehören aber auch Enzyme, die spezifische biochemische
Reaktionen katalysieren und daher gerne als „Molekulare Maschinen“ bezeichnet werden. In diesem
Artikel werden die Rolle des Redoxstoffwechsels bei Alterungsprozessen, der Wandel des Modells der Redoxhomöostase
sowie verschiedene am Redoxstoffwechsel beteiligte molekulare Maschinen vorgestellt.