Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Hinweis zum Urheberrecht

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2007/4776/


Neue Wege zur Behandlung von (Rechts-) Konflikten : Mediation in der juristischen Praxis

Reitz, Kristina


pdf-Format: Dokument 1.pdf (443 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Fachgebiet: Rechtswissenschaft
DDC-Sachgruppe: Recht
Dokumentart: Aufsatz
Zeitschrift, Serie: Spiegel der Forschung 24 (2007) Nr. 1 ; S. 20-24
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2007
Publikationsdatum: 10.07.2007
Kurzfassung auf Deutsch: Mediation stellt eine inzwischen anerkannte interdisziplinäre Methode zur Behandlung von Konflikten dar.
Daher verwundert es nicht, dass der Gesetzgeber 2003 eine Änderung der universitären Ausbildung von Juristen
beschlossen hat. Danach sollen auch „Schlüsselqualifikationen“ wie Mediation im juristischen Studium vermittelt
werden (vgl. § 5 a Deutsches Richtergesetz). Im Folgenden wird dargelegt, was Mediation ist und wie ein
Mediationsverfahren „funktioniert“. Ob Mediation ein geeignetes Verfahren darstellt, um (Rechts-)Konflikte
konstruktiv zu behandeln, wird anhand von Zwischenergebnissen zur Begleitforschung des Modellprojektes
„Gerichtsnahe Mediation an hessischen Verwaltungsgerichten“ erörtert. Abschließend erfolgt ein kurzer Einblick
in die Ausbildung von Studierenden der Rechtswissenschaft im Bereich Mediation am Fachbereich 01 der Justus-
Liebig-Universität Gießen.