Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Hinweis zum Urheberrecht

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-45766
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2007/4576/


Über ein modifiziertes Verfahren zur Trennung von Sehfarbstoffisomeren durch HPLC

A modified method in high performance liquid chromatography of retinoid isomers

Becker, Christian Theodor


pdf-Format: Dokument 1.pdf (1.512 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Freie Schlagwörter (Deutsch): Sehfarbstoffisomere , HPLC
Freie Schlagwörter (Englisch): retinoid isomers
Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Physiologisches Institut
Fachgebiet: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin
Dokumentart: Dissertation
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 21.03.2007
Erstellungsjahr: 2006
Publikationsdatum: 03.04.2007
Kurzfassung auf Deutsch: Die enzymatische Umwandlung von all-trans in 11-cis Retinol im Rahmen des Sehzyklus ist Gegenstand intensiver Forschungsarbeit. Um ein modifiziertes Nachweisverfahren der Sehfarbstoffe mittels HPLC zu etablieren, ersetzten wir das als HPLC-Lösungsmittel gängige n-Hexan durch n-Heptan aufgrund der Tatsache, das eine frühere Arbeit der Forschungsgruppe Hinweise auf eine deutlich bessere Trennqualität erbrachte und führten hierzu Untersuchungen an den in-vitro entstehenden Isomeren des Retinals, des Retinols und des Retinylpalmitats durch. Hierbei gelang die Identifizierung des 7-cis Isomers, die Darstellung der häufigsten dicis- und tricis-Isomeren, sowie die Cochromatografie der Isomeren des Retinylpalmitats. Bei Untersuchungen im Nativgewebe konnten wir die Isomerenkonstellation in der hell- und der dunkeladaptierten Vertebratennetzhaut darstellen und auch Fehlerquellen in der Probenaufbereitung beschreiben. Mit Einschränkungen gelang auch die Darstellung von Sehfarbstoffisomeren in Pinealisdrüsen von Regenbogenforellen. Die Gesamtarbeit wurde ergänzt durch eine vergleichende Darstellung der HPLC-Messungen unter n-Hexan und n-Heptan als Haupteluenten und um eine arbeitsmedizinische Betrachtung zum Einsatz dieser Lösungsmittel in der HPLC
Kurzfassung auf Englisch: The enzymatic transformation from all-trans in 11-cis-retinaldehyde in visual cycle is subject of intensive investigation. To establish a modfied method for identification of retinoid isomers with high performace liquid chromatography, we replaced the usual solvent in HPLC, n-hexane, to n-hepatane, because a former study in our team showed the possibility of a better seperation of the retinoid isomers. We performed HPLC-investigation on in-vitro isomers of retinaldehyde, retinol and retinylpalmitate, in which we reached the identification of 7-cis retinaldehyde. It was also possible to figure the frequent dicis and tricis isomers and to perform co-chromatography of the isomers of retinylpalmitate. In then investigating retinae of vertebrates, we were able to figure the retinoid isomers in light- and darkadapted retinae and to discribe some errors in preparing the samples.Additionally we took some samples from trot pineal organs to isolate retinoid isomers. Finally we added a comparing abstract of all samples in using n-hexane an n-heptane as main solvent in HPLC of retinoids an a biochemical/medical review in using these solvents in HPLC.