Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Studentische Disziplin und akademische Gerichtsbarkeit in der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts : Namensregister zu den in den Disziplinargerichtsprotokollen der Universität Giessen aufgeführten Studenten

Dette, Thorsten ; Schneider, Lutz


Zum Volltext im pdf-Format: Dokument 1.pdf (5.923 KB)

Die gedruckte Ausgabe ist für 18.50 € im Sekretariat der Universitätsbibliothek Giessen erhältlich. (Tel. 0641/99-14001, Fax 0641/99-14009)


Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-36403
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2006/3640/

Bookmark bei del.icio.us


Freie Schlagwörter (Deutsch): Universität Gießen , Akademische Gerichtsbarkeit , Geschichte 1807-1842 , Verzeichnis
Freie Schlagwörter (Englisch): Justus Liebig-Universität Giessen , Students , Registers , College discipline , Germany , History , 19th century
Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Universitätsbibliothek
Fachgebiet: Universitätsbibliothek - Bibliothekssystem
DDC-Sachgruppe: Geschichte Deutschlands
Dokumentart: Buch (Monographie)
Zeitschrift, Serie: Berichte und Arbeiten aus der Universitätsbibliothek und dem Universitätsarchiv Giessen ; 48 / 1997
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 1997
Publikationsdatum: 09.10.2006
Kurzfassung auf Deutsch: Der vorliegende Band enthält die Namen von über 2000 Studenten der Ludwigs-Universität Gießen aus der Zeit von 1807 bis 1842, die aufgrund begangener „Verfehlungen” mit der akademischen Gerichtsbarkeit in Berührung kamen.
Ausgewertet wurden die Sitzungsprotokolle des Disziplinargerichts und das sog. „Schwarze Buch” aus dem Aktenbestand der zentralen Universitätsverwaltung vor 1945 im Universitätsarchiv Gießen. Im sog. „Schwarzen Buch” mit der Laufzeit 1812-1836 (Sign. Allg.Nr. 1312) sind die Unterschriften derjenigen Studenten vermerkt, denen bei einem weiteren Regelverstoß das consilium abeundi, d.h. eine befristete Fortweisung von der Universität drohte. Eine weitere Akte (Sign. Allg.Nr. 1297) beinhaltet u.a. durch den Universitätsrichter zusammengestellte Namenslisten über die von ihm selbst, dem Disziplinargericht oder beim Stadtgericht Gießen als Polizeigericht gegen Studenten verhängten Strafen. Da die das Disziplinargericht betreffenden Eintragungen naturgemäß mit den Angaben in den Protokollbänden übereinstimmen, sind hier nur die wenigen, in den Protokollbänden nicht genannten Namen aufgenommen worden.
Im Vorwort wird die Entwicklung der Akademischen Gerichtsbarkeit im Verhältnis zur staatlichen Gerichtsbarkeit geschildert.
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen ohne Print on Demand