Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Catalogus codicum manuscriptorum Bibliothecae Academicae Gissensis

Adrian, Johann Valentin


Originalveröffentlichung: (1840) Francofurti ad Moenum : Sauerländer 1840

Titelseite, Vorwort, Inhaltsverzeichnis
I. Historia litteraria. Cod. I-XXXIV
II. Linguistica. Cod. XXXV - XLVIII
III. Codices philologici graeci et latini. Cod. XLIX - XCII
IV. Litterae elegantiores. Codices gallici, germanici, danici et orientales. Cod. XCIII - CIX
V. - VI. Epistolographi. Cod. CX - CLV. Ars. Cod. CLVI - CLVII
VII. Itineraria. Cod. CLVIII - CLXII
VIII. Chronologia. Genealogia. Heraldica. Numismatica. Cod. CLXVIII - CLXXV
IX. Historia universalis. Cod. CLXXVI - CCXXIX
X. Historia Graeciae, Turciae, Italiae, Galliae et Helvetiae. Cod. CCXXX - CCLXXXI
XI. Historia Germaniae. Cod. CCLXXXII - DLXXIII
XII. Historia Belgii, Angliae, Daniae et Poloniae. Cod. DLXXIV - DXCI
XIII. Historia Orientalis. Cod. DXCII - DXCVIII
XIV. Mathesis. Physica. Scientiae Naturales. Cod. DXCIX - DCIX
XV. Codices medici. Cod. DCX - DCXVI
XVI. Codices philosophici. Cod. DCXVII - DCXXVII
XVII. Historia ecclesiastica. Cod. DCXXVIII - DCLI
XVIII. Codices scripturae sacrae
XIX. Patres ecclesiastici. Scholastici. Theologi recentiores. Cod. DCLXVIII - DCCCLXXV
XX. Libri precum et canticorum. Cod. DCCCLXXVI - DCCCXC
XXI. Theologia judaica et arabica. Cod. DCCCXCI - DCCCXCVIII
XXII. Codices juris naturalis et publici
XXIII. Codices juris romani. Barbarorum leges. Cod. CMXXII - CMLII
XXIV. Codices juris germanici. Statuta. Cod. CMLIII - MLXXX
XXV. Codices juris europaei occidentalis et septentrionalis. Cod. MLXXXI - MXCIV
XXVI. Codices feudalis. Cod. MXCV - MCI
XXVII. Codices ecclesiastici. Cod. MCII - MCXVIII
XXVIII. Jurisprudentia practica. Cod. MCXIX - MCCXV
XXIX. Libri memoriales. Cod. MCCXVI - MCCXXI
XXX. Codices miscellanei. Cod. MCCXXII - MCCLXVIII
Index nominum et rerum memorabilium


Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-31532
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2006/3153/

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us


Sammlung: Kataloge der Handschriften der Universitätsbibliothek /
Catalogus codicum manuscriptorum Bibliothecae Academicae Gissensis - Adrian
Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Universitätsbibliothek - Bibliothekssystem
Fachgebiet: Handschriftensammlung
DDC-Sachgruppe: Handschriften, seltene Bücher
Dokumentart: Bibliographie, Katalog
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 1840
Publikationsdatum: 11.08.2006
Kurzfassung auf Deutsch: Die 1612 gegründete Universitätsbibliothek Giessen verfügte nach dem Zusammenschluss mit der May’schen, der Koch’schen und der Senckenbergischen Bibliothek 1837 über 1268 mittelalterliche und neuzeitliche Handschriften. Der vorliegenden Katalog verzeichnet alle bis 1840 aufgenommenen Handschriften. Er wurde erstellt von Johann Valentin Adrian (1793 – 1864), Bibliothekar der Universitätsbibliothek von 1830 bis 1864.
Neben einer Einleitung und Registern enthält der Katalog relativ kurze Beschreibungen der Handschriften in systematischer Gliederung. Die bis heute gültigen Signaturen (Hs 1, Hs 2 usw.) ergeben sich daraus, dass Adrian innerhalb dieser Gliederung die Handschriften lückenlos durchnumerierte. Für jeden Katalogeintrag wird die zuvor gültige Giessener Signatur (mit Formatziffer) genannt, es folgen Informationen zu Beschreibstoff, Blattzahl, Leerseiten, Schrift und gegebenenfalls weiteren Merkmalen des Äußeren, danach mehr oder weniger umfangreiche Inhaltsangaben mit Verfassernamen und Titelbezeichnungen, zumeist auch ein Zitat der ersten und der letzten Textzeile der Handschrift. Adrian hatte jedoch die meisten der Handschriften nur oberflächlich eingesehen, weshalb seine Angaben in vielem fehlerhaft sind, selbst jene zum äußeren Umfang der Bände. Die textbezogenen Informationen erfassen oftmals nur, was Adrian einzelnen Rubriken oder der Beschilderung der Bände entnehmen konnte. Einige Exemplare erfaßte er lediglich gruppenweise und summarisch.
Zu den im Katalog verzeichneten Handschriften gehören insbesondere:
* Die Handschriften des ehemaligen Fraterherrenstifts Butzbach: ca. 200 mittelalterliche Handschriften.
* Die Handschriften des Juristen Heinrich Christian von Senckenberg (1704-68) und seines Sohns Renatus Carl (1751-1800): ca. 900 Handschriften mit dem Schwerpunkt Rechtsgeschichte, beginnend mit dem Hochmittelalter.
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen ohne Print on Demand