Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Hinweis zum Urheberrecht

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-28389
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2006/2838/


Morphologische und molekularbiologische Untersuchungen (PCR und REA der 5,8S rRNA-Region) an Trichomonas gallinae und Tetratrichomonas gallinarum verschiedener Vogelarten

Morphological and molecularbiological investigations (PCR and REA of the 5,8S rRNA-region) of Trichomonas gallinae and Tetratrichomonas gallinarum of different species of birds

Knispel, Birgit Heidi Marion


Originalveröffentlichung: (2005) Giessen : <a href=http://www.dvg.net/>DVG Service</a> 2005
pdf-Format: Dokument 1.pdf (3.044 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Freie Schlagwörter (Deutsch): Trichomonas , Trichomonaden , Vogelparasiten , 5,8S rRNA , PCR
Freie Schlagwörter (Englisch): trichomonads , Trichomonas gallinae , Tetratrichomonas gallinarum
Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Klinik für Vögel, Reptilien, Amphibien und Fische
Fachgebiet: Veterinärmedizin
DDC-Sachgruppe: Landwirtschaft
Dokumentart: Dissertation
ISBN / ISSN: ISBN 3-938026-64-2
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 22.11.2005
Erstellungsjahr: 2005
Publikationsdatum: 22.05.2006
Kurzfassung auf Deutsch: Es wurden Trichomonaden von folgenden verschiedenen Vogelarten untersucht: Taube (Columba livia f. domestica; Columba livia f. urbana; Streptopelia decaocto; Columba palumbus), Kanarienvogel (Serinus canaria), Wellensittich (Melopsittacus undulatus), Greifvogel (Habichtsadler, Hieraaetus fasciatus; Wanderfalke, Falco peregrinus; Rötelfalke, Falko naumanni; Zwergadler, Hieraaetus pennatus; Schleiereule, Tyto alba; Rohrweihe, Circus aeruginosus; Mäusebussard, Buteo buteo; Uhu, Bubo bubo), Huhn (Gallus gallus), Ente (Anas platyrhynchos f. domestica), Pute (Meleagris gallopavo) und Ringfasan (Phasia¬nus colchicus). Zu Vergleichszwecken wurden auch Trichomonaden vom Rind (Bos taurus) und Flagellaten vom Waran (Varanus spp.) untersucht. Hierzu dienten Abstriche vom Pharynx bzw. vom Darm sowie fixierte und gefärbte Präparate.

Die Trichomonaden wurden auf verschiedenen Medien (Diamond-Medium, HEF- und HELZ-Kulturen) angezüchtet, gefärbt und lichtmikroskopisch ihre Morphologie verglichen. Aus diesen Untersuchungen wurde geschlossen, dass eine rein morphologische Unterscheidung sehr unsicher ist.

Die DNAs von 121 verschiedenen Trichomonadenisolaten, isoliert aus den oben genannten Vogelarten, wurden präpariert und die 5,8S rRNA-Regionen mittels PCR amplifiziert.

Eine Typisierung durch RAPD-PCR oder Pulsfeldgelelektrophorese war nicht möglich.

Für vergleichende genotypische Studien wurden erstmals Restriktionsenzym¬analysen mit den Enzymen BseLI, MseI, TaqI, TasI und VspI durchgeführt. Mit Hilfe der Enzyme BseLI, MseI und TasI ist eine Unterscheidung zwischen aviären Trichomonas sp. und aviären Tetratrichomonas sp. möglich. Die Enzyme TaqI und VspI zeigen Unterschiede innerhalb von aviären Trichomonas sp. und aviären Tetratrichomonas sp. Hier unterscheiden sich Trichomonaden der verschiedenen Vogelarten und zum Teil auch innerhalb einer Vogelart.
Kurzfassung auf Englisch: The trichomonads of the following different species of birds have been investigated: pigeon (Columba livia f. domestica; Columba livia f. urbana; Streptopelia decaocto; Columba palumbus), canary (Serinus canaria), budgerigar (Melopsittacus undulatus), bird of prey (Bonelli’s eagle, Hieraaetus fasciatus; peregrine falcon, Falco peregrinus; lesser kestrel, Falko naumanni; booted eagle, Hieraaetus pennatus; barn-owl, Tyto alba; marsh harrier, Circus aeruginosus; buzzard, Buteo buteo; eagle owl, Bubo bubo), fowl (Gallus gallus), duck (Anas platyrhynchos f. domestica), turkey (Meleagris gallopavo) and pheasant (Phasianus colchicus). For reason of comparison the trichomonads of cattle (Bos taurus) and of monitor lizard (Varanus spp.) have been investigated, too. For this purpose swabs of the pharynx respectively the intestine as well as fixed and stained microscopic preparations have been used.

The trichomonads were cultivated in different media (Diamondmedium, CEF- and CELC-cultures), they were stained and their morphology was compared microscopically. The conclusion from these investigations is that a morphological distinction is rather uncertain.

The DNA of 121 different Trichomonasisolates from the birds mentioned above were prepared and the 5,8S rRNA-regions were amplified by PCR.
A typing with RAPD-PCR or pulsed-field gel electrophoresis was not possible.

For comparative genotypical studies, restriction enzyme analyses were carried out for the first time with the enzymes BseLI, MseI, TaqI, TasI and VspI. A distinction between avian Trichomonas sp. and avian Tetratrichomonas sp. is possible with the enzymes BseLI, MseI and TasI. The enzymes TaqI and VspI show variations within avian Trichomonas sp. and avian Tetratrichomonas sp.. Here a distinction can be made between the trichomonads of different species of birds and in some cases within one species of birds.