Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Hinweis zum Urheberrecht

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2006/2746/


Volkskultur in der bildungsbürgerlichen Welt : Zum Institutionalisierungsprozeß wissenschaftlicher Volkskunde im wilhelminischen Kaiserreich am Beispiel der Hessischen Vereinigung für Volkskunde

Bagus, Anita


Originalveröffentlichung: (2005) Giessen : Univ.-Bibliothek 2005, zugl.: Marburg, Univ., Diss., 2002
pdf-Format: Dokument 1.pdf (2.480 KB)

Die gedruckte Ausgabe ist für 25 € im Sekretariat der Universitätsbibliothek Giessen erhältlich. (Tel. 0641/99-14001, Fax 0641/99-14009)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Universitätsbibliothek
Fachgebiet: Universitätsbibliothek - Bibliothekssystem
DDC-Sachgruppe: Ethnologie
Dokumentart: Buch (Monographie)
Zeitschrift, Serie: Berichte und Arbeiten aus der Universitätsbibliothek und dem Universitätsarchiv Giessen ; 54 / 2005
ISBN / ISSN: 3-9808042-3-2
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2005
Publikationsdatum: 07.03.2006
Kurzfassung auf Deutsch: Die zentralen Erkenntnisinteressen der vorliegenden
Untersuchung sind die Analyse von Ursachen, Trägern
und Kontexten des Institutionalisierungsprozesses der wissenschaftlichen
Volkskunde. Ein wesentliches Anliegen ist es, dabei auch die
Motive der Forscher als Determinanten der Wissensproduktion und der
Fachentwicklung zu erfassen. Die Arbeit versucht somit auch psychohistorische
Aspekte zu erschließen, die in die Wissenschaft eingingen, die aber
in den Fachgeschichten weitgehend als nicht kognitiver Bereich ausgeblendet
werden. So werden Fragen nach den Kontexten der Initiatoren der
volkskundlichen Bewegung kaum als Einflußfaktoren auf die Entwicklung
der volkskundlichen Konzepte beachtet. Auch sind die Volkskundevereine
als Gesamtphänomen und wesentliches Merkmal des Institutionalisierungsund
Professionalisierungsprozesses der wissenschaftlichen Disziplin kaum
erforscht.