Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Hinweis zum Urheberrecht

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-22250
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2005/2225/


Einflüsse von HES (200/0,5) und HES (130/0,4) auf die Thrombozytenfunktion und das zirkulierende Blutvolumen

Möller, Thorsten


pdf-Format: Dokument 1.pdf (20.755 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Freie Schlagwörter (Deutsch): Hydroxyethylstärke , Thrombozytenfunktion , Thrombozyten , Blutvolumen
Freie Schlagwörter (Englisch): hydroxyethylstarch , thrombocyte function , thrombocytes , blood volume
Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Medizinisches Zentrum für Chirurgie, Anästhesiologie, Operative Intensivmedizin, Abt. Anästhesie, Intensivmedizin, Schmerztherapie
Fachgebiet: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin
Dokumentart: Dissertation
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 15.06.2005
Erstellungsjahr: 2005
Publikationsdatum: 27.06.2005
Kurzfassung auf Deutsch: Ziel der Arbeit war, die Einflüsse zwei verschiedener Hydroxyethylstärkelösungen und Ringer-Lösung bzw. NaCl 0,9% auf die Thrombozytenfunktion zu untersuchen. Dabei sollte geklärt werden, ob HES (130/0,4) durch ihren reduzierten Substitutionsgrad, veränderte C2/C6 ratio und durch eine engere Molekulargewichtsverteilung einen günstigeren Einfluss auf die Aktivität der Thrombozyten hat als HES (200/0,5).
Kurzfassung auf Englisch: Changes in thrombocyte function after volume substition with hydroxyethylstarch have been demonstrated. The clinical relevance of this finding is controversial. We investigated the influence of two preparations of hydroxyethylstarch and Ringer's solution, respectively normal saline, on thrombocyte function. The goal of our study was to determine whether HES (130/0,4) with its lower degree of substitution, different C2/C6 ratio and lower mean molecular weight has less impact on thrombocyte function than HES (200/0,5).