Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Hinweis zum Urheberrecht

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-22131
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2005/2213/


Effektivität unterschiedlicher Poliersysteme für Hybridkomposite unter praxisähnlichen Bedingungen

Effects of different polisching techniques for composite restorations under practice-like circumstances

Baumstieger, Astrid


pdf-Format: Dokument 1.pdf (11.951 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Freie Schlagwörter (Deutsch): Composite , Oberflächenbearbeitung , Poliersysteme
Freie Schlagwörter (Englisch): Composite , Polishing techniques, surface roughness
Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, Abt. Zahnerhaltungskunde und präventive Zahnheilkunde
Fachgebiet: Zahnmedizin
DDC-Sachgruppe: Medizin
Dokumentart: Dissertation
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 17.05.2005
Erstellungsjahr: 2005
Publikationsdatum: 04.07.2005
Kurzfassung auf Deutsch: Ziel der vorliegenden Studie war es, vier verschiedene Methoden zur Ausarbeitung und Politur von Kompositfüllungen unter praxisähnlichen Bedingungen zu untersuchen. Zu diesem Zweck wurden 80 kariesfreie extrahierte Molaren mit okklusalen Kavitäten versehen, nach den Richtlinien der Säure-Ätz-Technik mit dem Feinpartikelhybridkomposit Tetric Ceram gefüllt und randomisiert vier verschiedenen Gruppen zugeordnet. Zur Überschussbeseitigung und Konturierung sowie zum Finieren wurden bei allen Füllungsoberflächen nacheinander Diamant- und Hartmetallfinierer eingesetzt. Danach wurden die Oberflächen entsprechend ihrer Gruppenzugehörigkeit mit Sof-Lex-Disks, Diafix-oral-Polierern, Composite-Polierern und Occlubrush-Polierbürstchen poliert. Kein Poliersystem konnte alle gestellten Anforderungen erfüllen. Wünschenswert wäre daher entweder die Optimierung des Ausarbeitungsverfahrens im Hinblick auf die Verwendung einstufiger Poliersysteme oder eine Weiterentwicklung mehrstufiger Poliersysteme mit dem Ziel einer ausreichenden Rautiefenreduktion bei gleichzeitiger Schonung der Oberflächenstrukturen.
Kurzfassung auf Englisch: This study compared the effects of four different finishing and polishing techniques on the surface of composite restaurations under practice-like circumstances. For this purpose, 80 caries-free, extracted molars were restored with occlusal fillings using the small-particle hybrid composite resin Tetric Ceram which was randomly divided into four different groups. In all groups excess reduction, contouring and finishing was performed with the sequence of a diamond and a tungsten carbide finishing bur. After finishing, the occlusal surfaces were polished using one of the following polishing techniques: flexible discs (Sof-Lex-Discs), diamond-impregnated felt wheels (Diafix-oral), composite polishers, and abrasive brushes (Occlubrush). Consequently, none of the polishing systems could meet all the requirements. Therefore, it is desireable either to optimize one-step polishing systems or to improve multi-step polishing systems which achive a sufficent polishing effectiveness without destruction of the surface morphology.