Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Nachlassverzeichnis Friedrich Engel

Universitätsbibliothek Giessen



Der Mathematiker Friedrich Engel (1861-1941) wirkte von 1913 bis zu seiner Emeritierung 1931 als Ordinarius in Giessen. Aufgrund seiner Zusammenarbeit mit dem norwegischen Mathematiker Sophus Lie (1842-1899) galt er zu jener Zeit weltweit als führende Autorität für die von Lie begründete Theorie der Transformationsgruppen. Daher stand er in regem brieflichen Austausch mit Kollegen aus fast allen europäischen Ländern und auch den USA. Nach dem Tod Engels gingen die in seinem Besitz befindlichen Briefe in den Besitz des Mathematischen Instituts der Universität Giessen über. Diese ca. 3500 Schriftstücke sind bisher nur punktuell im Hinblick auf einzelne Briefpartner oder spezielle Aspekte für die Forschung herangezogen worden.
Die Datenbank "Nachlassverzeichnis Friedrich Engel" erschliesst den brieflichen Nachlass des Mathematikers Friedrich Engel (1861-1941), der sich im Universitätsarchiv Giessen befindet. Im Rahmen des DFG-Projektes wurde alle vorhandenen Schriftstücke einzeln erfaßt und nach den RNA-Richtlinien erschlossen.
Etwa die Haelfte der Dokumente (vor allem Briefpartner mit einer grösseren Zahl von Briefen) wurde mikroverfilmt und digitalisiert. Die Dokumente sind über die Datenbank zugänglich.

Zur Datenbank


Hinweis zum Urheberrecht

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2005/2127/

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us


SWD-Schlagwörter: Engel, Friedrich - Mathematiker-
Sammlung: Kataloge der Handschriften der Universitätsbibliothek /
Nachlassverzeichnisse
Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Universitätsbibliothek - Bibliothekssystem
Fachgebiet 1: Universitätsarchiv
Fachgebiet 2: Mathematik
DDC-Sachgruppe: Bibliographien
Dokumentart: Bibliographie, Katalog
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2005
Publikationsdatum: 26.04.2005
Kurzfassung auf Deutsch: