Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Hinweis zum Urheberrecht

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2004/1687/


Der Wandel von der DV-Abteilung zum IT-Profitcenter : Mehr als eine Umorganisation !

Kargl, Herbert


pdf-Format: Dokument 1.pdf (312 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Freie Schlagwörter (Deutsch): IT-Profitcenter , Marktzugang , Unternehmertum , Kernkompetenzen , Preisfindung , Kundenorientierung
Freie Schlagwörter (Englisch): Total Quality Management , Benchmarking , Marketing , IT-Controlling
Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Professur für BWL und Wirtschaftsinformatik, Univ. Giessen; Lehrstuhl für Allg. BWL und Wirtschaftsinformatik, Univ. Mainz
Fachgebiet: Wirtschaftswissenschaften
DDC-Sachgruppe: Management (BWL)
Dokumentart: ResearchPaper (Forschungsbericht, Arbeitspapier)
Zeitschrift, Serie: Arbeitspapiere WI ; 01 / 1997
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 1997
Publikationsdatum: 30.08.2004
Kurzfassung auf Deutsch: Den unbestrittenen Vorteilen, die die Informationstechnik (IT) heute den Unternehmen ermöglicht, steht das Unbehagen gegenüber, das durch die Kosten für eine zeitgemäße Ausstattung mit IT verursacht wird. Deshalb versuchen gegenwärtig viele Unternehmen, die traditionelle 'DV-Abteilung' in ein 'IT-Profitcenter' zu überführen, d. h. in einen Teilbereich des Unternehmens, der sich wirtschaftlich „selbst tragen soll'. Der Profitcenter-Gedanke ist nicht neu; in der Betriebswirtschaftslehre ist er als 'pretiale Betriebslenkung' (E. Schmalenbach) seit den 20er Jahren dieses Jahrhunderts bekannt, und die Organisation von Unternehmen in Form von Profitcentern oder Business Units ist heute eine Selbstverständlichkeit - nur nicht für den DV-Bereich. Doch eine Umorganisation der bestehenden DV-Abteilung alleine ergibt noch kein IT-Profitcenter. Der vorliegende Beitrag skizziert, welche Schritte auf dem Weg dahin zu beachten sind.