Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Hinweis zum Urheberrecht

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2004/1625/


Intranet-basiertes Workgroup Computing

Kunow, Kerstin ; Schwickert, Axel C.


pdf-Format: Dokument 1.pdf (763 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Freie Schlagwörter (Deutsch): Intranet , Internet
Freie Schlagwörter (Englisch): Workgroup Computing , Groupware , Workflow Management , Computer Supported Cooperative Work
Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Professur für BWL und Wirtschaftsinformatik, Univ. Giessen; Lehrstuhl für Allg. BWL und Wirtschaftsinformatik, Univ. Mainz
Fachgebiet: Wirtschaftswissenschaften
DDC-Sachgruppe: Management (BWL)
Dokumentart: ResearchPaper (Forschungsbericht, Arbeitspapier)
Zeitschrift, Serie: Arbeitspapiere WI ; 03 / 1999
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 1999
Publikationsdatum: 20.07.2004
Kurzfassung auf Deutsch: Aus dem Trend zu neuen kooperativen Arbeitsformen hat sich in Verbindung mit modernen Informations- und Kommunikationstechnologien ein interdisziplinäres Forschungsgebiet herausgebildet, das mit dem Terminus 'Computer Supported Cooperative Work' (CSCW) bezeichnet wird. Daneben existieren weitere Bezeichnungen wie z. B. Computer Aided Team, Group Support Systems u. a., die weitestgehend synonym verwendet werden. CSCW hat sich jedoch als Oberbegriff durchgesetzt. Im Bereich des CSCW können das Workflow Management und das Workgroup Computing voneinander unterschieden werden. Beim Workflow Management werden organisationsweite Routineprozesse unterstützt, während sich das Workgroup Computing vorrangig mit der Gruppen-Kommunikation befaßt. Die vorliegende Arbeit a nalysiert in ihrem Schwerpunkt die weniger strukturierten, stark kooperativen und kommunikativen Aufgaben des Workgroup Computing. Ziel ist es, die anwendungsbezogenen Spezifika eines unter technischen Aspekten offenen, Intranet-basierten Workgroup Computing im Vergleich zu herstellerspezifischen Lösungen herauszuarbeiten. Dazu werden in Kapitel 2 zunächst die relevanten Begriffe Internet, Intranet, CSCW, Workflow Management und Workgroup Computing sowie Kommunikation, Kooperation und Koordination definiert. In Kapitel 3 werden die grundlegenden Anforderungen an Workgroup-Computing-Lösungen und die diesbezüglichen Problembereiche traditioneller proprietärer Systeme herausgearbeitet. Kapitel 4 nimmt eine Kategorisierung von Intranet-basiertem Workgroup Computing vor, das die zuvor genannten Anforderungen erfüllt und die Probleme proprietärer Systeme lösen kann. Kapitel 5 zeigt dazu ausgewählte Praxisbeispiele.