Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Hinweis zum Urheberrecht

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-14292
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2004/1429/


Klonierung und Charakterisierung des Formin-bindenden Proteins 17 (FBP 17), einem neuen 11q23 / MLL-Fusionspartner bei Patienten mit akuter myeloischer Leukämie

Rehkamp, Gönna-Frauke


pdf-Format: Dokument 1.pdf (923 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Freie Schlagwörter (Deutsch): MLL , FBP 17 , AML , Fusionspartner
Freie Schlagwörter (Englisch): MLL , FBP 17 , AML
Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Zentrum für Kinderheilkunde und Jugendmedizin
Fachgebiet: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin
Dokumentart: Dissertation
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 15.03.2004
Erstellungsjahr: 2003
Publikationsdatum: 16.03.2004
Kurzfassung auf Deutsch: Diese Arbeit präsentiert die molekulare Charakterisierung einer reziproken Inversion ins(11;9)(q23;q34)inv(11)(q13;q23) in den Leukozyten eines 14 Monate alten Jungens mit Akuter Myeloischer Leukämie M4. Es konnte gezeigt werden, dass es sich bei dem in die Aberration involvierten Gen auf Chromosom 11q23 um MLL handelt. Dies ermöglichte die Isolierung des Rearrangement-Patnergens auf Chromosom 9q34. Gleichzeitig lag noch eine parazentrishce Inversion auf dem langen Arm von Chromosom 11 vor, inv(11)(q13q23).
Eine cDNA-Sequenz von 2042 bp mit einen open reading frame von 679 Aminosäuren konnte isoliert werden, jedoch gelang es uns nicht, das erste ATG codon zu klonieren. Das Gen scheint das humane Gegenstück zum forming-binding protein 17 der Maus (FBP 17) zu sein. Das Expressionsmuster und die genomische Struktuir von FBP 17 wurde identifiziert, genomische P1- und YAC-Klone wurden kloniert. Die genomische Lokalisation von FBP 17 wurde auf 9q34 nachgewiesen.
Kurzfassung auf Englisch: This study shows the molecular characterization of a reciprocal inversion
ins(11;9)(q23;q34)inv(11)(q13;q23) in the leucocytes of a 14 months old boy with acute myeloic leukemia M4. The gene involved in the aberration on chromosome 11q23 was proven to be MLL. This finding made it possible to isolate the rearrangement-partnergen on chromosome 9q34. Simultaneously, a paracentric inversion on the long chain of chromosome 11 was present, inv(11)(q13q23).
A cDNA-sequence consisting of 2042 base pairs with an open reading frame of 679 amino acids has been isolated. However, we failed to clone the first ATG codon.

It appears that this gene is the human counterpart to the forming-binding protein 17 in mice (FBP 17). The expressionpattern (or pattern of expression) and the genomic structure of FBP 17 have been identified, genomic P1- and YAC-clones have been cloned. The genomic localisation of FBP 17 has been proven to be on 9q34.