Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Hinweis zum Urheberrecht

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2004/1406/


Die faszinierende Nanowelt der Katalyse : Wie Chemiker störrische Moleküle auf Trab bringen

Knapp, Marcus ; Over, Herbert


pdf-Format: Dokument 1.pdf (16.613 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Physikalisch-Chemisches Institut
Fachgebiet: Chemie
DDC-Sachgruppe: Chemie
Dokumentart: Aufsatz
Zeitschrift, Serie: Spiegel der Forschung 20 (2003) Nr. 1/2 ; S. 72-83
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2003
Publikationsdatum: 11.02.2004
Kurzfassung auf Deutsch: Seit jeher beschäftigt sich die Chemie mit der Synthese
neuer Verbindungen. Ziel dabei ist es, dem Produkt besondere
Eigenschaften zu verleihen. Bei dieser „Synthese
von Eigenschaften“ spielt die Katalyse eine herausragende
Rolle, da rund 80% aller technisch relevanten Substanzen auf der Basis katalytischer Prozesse hergestellt
werden. Die gesamte Biologie ist ebenfalls von katalytischen
Prozessen dominiert. So benötigt eine einzige
Zelle mehrere Tausend verschiedene Enzyme (= Biokatalysatoren)
zur Regulation der vielfältigen Zellvorgänge.