Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Hinweis zum Urheberrecht

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-7534
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2002/753/


Charakterisierung eines Borna Disease Virus-spezifischen T-Zell-Epitops der Lewis Ratte und Einsatz dieses Epitops in Immunisierungsexperimenten

Stamer, Silke


Originalveröffentlichung: (2002) Aachen: <a href=http://www.shaker.de/>Shaker-Verlag</a> 2002
pdf-Format: Dokument 1.pdf (1.003 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Bundesforschungsanstalt für Viruskrankheiten der Tiere, Standort Tübingen, und Institut für Virologie
Fachgebiet: Veterinärmedizin
DDC-Sachgruppe: Landwirtschaft
Dokumentart: Dissertation
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 22.03.2002
Erstellungsjahr: 2002
Publikationsdatum: 12.06.2002
Kurzfassung auf Deutsch: Das Borna Disease Virus (BDV) ist ein nicht-zytopathogenes einzelsträngiges RNA-Virus, aus der Ordnung der Mononegavirales. Das
Auftreten der durch das BDV verursachten Borna Disease (BD) wurde ursprünglich als Enzephalomyelitis bei Pferden und Schafen
dargestellt. Inzwischen werden auch zahlreiche weitere Tierspezies - und möglicherweise sogar der Mensch - als empfänglich für das Virus
beschrieben. Eines der am besten untersuchten Tiermodelle der Infektion stellt die Lewis Ratte dar.


Die BDV-Infektion führt zu einer durch T-Zellen ausgelösten immunpathologischen Reaktion im zentralen Nervensystem (ZNS).
Effektorzellen im Entzündungsgeschehen sind CD8+ T-Zellen, die zur Zerstörung von virusinfizierten Gehirnzellen führen. Es wurde aber
auch demonstriert, dass die gleiche T-Zellpopulation in der Lage sein kann, das Virus aus dem Gehirn zu eliminieren, wenn sie schon zu
einem frühen Zeitpunkt nach Infektion induziert wird. Erst kürzlich wurde gezeigt, dass die CD8+ T-Zellen gegen ein Epitop gerichtet sind,
das auf dem viralen Nukleoprotein lokalisiert ist.


In der vorliegenden Arbeit wurde ein MHC-Klasse-I-restringiertes Epitop, das von BDV-spezifischen T-Zellen der Lewis Ratte erkannt wird,
identifiziert. Es wurde damit der erste virale Ligand eines MHC-Klasse-I-Moleküls der Ratte charakterisiert. Das Epitop mit der Sequenz
ASYAQMTTY befindet sich auf dem viralen Nukleoprotein. Das Peptid ASYQMTTY und bakteriell exprimiertes BDV-spezifisches
Nukleoprotein wurden im weiteren Verlauf der Arbeit in Immunisierungsexperimenten eingesetzt, mit dem Ziel, zytotoxische T-Zellen zu
induzieren. Lewis Ratten, die mit dem Peptid bzw. Protein immunisiert und anschließend mit BDV infiziert wurden, zeigten einen deutlich
veränderten Verlauf der BD, verglichen mit Kontrolltieren. Es konnte demonstriert werden, dass durch beide Immunisierungsstrategien
virus-spezifische T-Zellen induziert werden konnten. Allerdings waren die Lymphozyten nicht in der Lage das Virus aus dem ZNS zu
eliminieren.
Kurzfassung auf Englisch: Borna disease virus (BDV) is a noncytolytic single stranded RNA virus, belonging to the order of Mononegavirales. BDV-induced Borna
disease is an encephalomyelitis originally described in horses and sheep. The best investigated animal model of the infection is the Lewis
rat. BDV infection leads to a virus-induced T-cell-mediated immunpathology in the central nervous system. CD8+ T-cells represent the
effector cell population. The CD8+ T-cells contribute to the destruction of virus infected brain cells in vivo but the same T-cell-population was
shown to eliminate the virus when induced early after infection. An earlier work revealed that a major T-cell-epitope is located on the viral
nucleoprotein.


In the doctoral thesis an MHC class I restricted epitope recognized by the BDV-specific T-cells could be identified. This is the first viral
ligand of the rat MHC class I molecule being described. The epitope with the aminoacid sequence ASYAQMTTY is located on the viral
nucleoprotein.


The peptide ASYAQMTTY and bacterially expressed BDV nucleoprotein were then used in immunization experiments with the intention of
inducing cytotoxic T cells. When rats were immunized with peptide or protein and infected with BDV thereafter, the animals showed a
changed course of Borna disease. It could be demonstrated that both ways of immunization led to an activation of virus-specific T cells,
although the virus could not be eliminated from the CNS.