Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Hinweis zum Urheberrecht

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-5349
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2001/534/


Vergleich der Verbundfestigkeit unterschiedlicher Verblendkunststoffe auf verschiedenen Legierungen im Drei-Punkt-Biegeversuch

Schinker, Anette Silke


pdf-Format: Dokument 1.pdf (1.217 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Freie Schlagwörter (Deutsch): Verbundfestigkeit , Verblendkunststoff , Drei-Punkt-Biegeversuch
Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Medizinisches Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, Abt. Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik
Fachgebiet: Zahnmedizin
DDC-Sachgruppe: Medizin
Dokumentart: Dissertation
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 07.11.2001
Erstellungsjahr: 2001
Publikationsdatum: 15.11.2001
Kurzfassung auf Deutsch: In dieser Untersuchung wurde die Verbundfestigkeit des intraoralen Reparatursystems Cojet in Kombination mit dem Kunststoff Sinfony im
Vergleich zu den beiden bekannten Konditionierungsverfahren Siloc und Rocatec mit systemspezifischen Kunststoffen (Dentacolor und
Sinfony) im 3-Punkt-Biegeversuch an drei Dentallegierungen eine Stunde nach Polymerisation, sowie nach 3-tägiger und 2-monatiger
Lagerung in destilliertem Wasser bei 23 °C. untersucht und die Ergebnisse miteinander verglichen.


Der Haftverbund zwischen Kunststoff und Metall wurde durch die Einführung des Siloc-Verfahrens (1995) - einer Fortentwicklung des 1984
eingeführten Silicoater-Verfahrens und des Rocatec-Verfahrens 1989 deutlich verbessert.
Das intraorale Reparatursystem Cojet wurde im Herbst 1997 eingeführt und beruht auf dem Prinzip des Rocatec-Verfahrens.
Das Reparatursystem führte in der Untersuchung zu den höchsten Bruchkraftwerten. Die Unterschiede zwischen Cojet-Reparatursystem
und Rocatec-Verfahren waren jedoch gering. Es wurden tendenzielle Unterschiede zwischen den Lagerungsformen festgestellt. Mit
zunehmender Feucht-Lagerung nahm die Biegefestigkeit beim Rocatec-Verfahren und Cojet Reparatursystem ab, während sie beim
Siloc-System konstant blieb.
Eine Abhängigkeit des Verbundes vom Legierungstyp wurde festgestellt. Bei der Palladium-basis-Legierung ergaben sich die höchsten
Verbundfestigkeiten.


Bei Gesamtbetrachtung der Ergebnisse dieser Untersuchung kann gesagt werden, daß das Reparatursystem bezüglich der
Verbundfestigkeit durchaus mit herkömmlichen Verblendsystemen verglichen werden kann.