Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Hinweis zum Urheberrecht

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-3055
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2000/305/


Vergleichende Untersuchungen über das Dimensionsverhalten hand- und maschinell dosierter Abformmaterialien im Hinblick auf Abweichungen gegenüber einem Urmodell

Stamm, Eric


pdf-Format: Dokument 1.pdf (885 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Freie Schlagwörter (Deutsch): Abformmaterial
Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Medizinisches Zentrum für Zahn-, Mund-, und Kieferheilkunde, Abteilung der zahnärztlichen Prothetik
Fachgebiet: Zahnmedizin
DDC-Sachgruppe: Medizin
Dokumentart: Dissertation
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 28.11.2000
Erstellungsjahr: 2000
Publikationsdatum: 21.12.2000
Kurzfassung auf Deutsch: Es wurden verschiedene Methoden zur Abformung, sowie verschiedene Materialien hinsichtlich der Wiedergabegenauigkeit untersucht.
Dazu wurde ein Urmodell, in Form eines Oberkiefers, mehrfach abgeformt. Für die maschinelle Verarbeitung kam das PENTAMIX-Gerät
zum Einsatz. Bei allen Abformmaterialien handelte es sich um A-Silikone. Außer einem Material, das einphasig verarbeitet wurde, wurde
jeweils die Sandwich- und die Korrektur-Technik angewandt. Es wurden von jedem Material zehn Abformungen gewonnen und Modelle aus
Spezialhartgips angefertigt. Die Pfeilerabstände und Pfeilerdurchmesser der Modelle wurden ermittelt. Die gemessenen Differenzen der
Werte zum Urmodell wurden graphisch dargestellt und untereinander statistisch verglichen.
Zusätzlich wurden Sägemodelle und verschiedene Gipse untersucht, um einen Überblick über deren Dimensionstreue zu bekommen
Die Pfeilerabstände wurden im Vergleich zum Urmodell vergrößert abgebildet. Die Pfeilerdurchmesser der Serien, die mit der
Korrekturtechnik hergestellt wurden, waren gegenüber dem Urmodell verkleinert, die Pfeilerdurchmesser der übrigen Serien waren in
geringem Maße verkleinert und vergrößert reproduziert. Maschinell mit dem PENTAMIX-Gerät angemischtes DIMENSION ist ungenauer
als das gleiche manuell angerührte Material und die übrigen manuell angemischten Materialien. Der Sandwichtechnik ist bezüglich der
Dimensionstreue gegenüber der Korrekturtechnik nicht der Vorzug zu geben. Die Dimensionsänderungen gegenüber dem Urmodell, die
durch die Sägemodellherstellung unter Verwendung des Doppelpin-Systemes entstehen, sind geringer, als diejenigen, die durch das
Abformen entstehen. Die Dimensionsänderungen, die bei Verwendung des MODEL-TRAY-Systemes entstehen, sind größer als die der
Abformung.

Neben den materialbedingten Fehlerquellen, wie der Abbindeexpansion des Gipses und der Abbindekontraktion der Abformmaterialien,
dürften endogene Spannungen für die Abformungenauigkeiten verantwortlich sein.