Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Hinweis zum Urheberrecht

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-2171
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2000/217/


Quantitativer Nachweis wichtiger Mengen- und Spurenelemente in Serum, Leber, Knochen und Vollblut sowie einige andere Gewebeparameter und Daten von gesunden, südafrikanischen Farmstraußen (Struthio camelus var. domesticus) im Schlachtalter

Bissinger, Klaus


pdf-Format: Dokument 1.pdf (9.518 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Onderstepoort Veterinary Institute des Agricultural Research Council der Republik Südafrika und Institut für Geflügelkrankheiten
Fachgebiet: Veterinärmedizin
DDC-Sachgruppe: Landwirtschaft
Dokumentart: Dissertation
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 14.02.2000
Erstellungsjahr: 2000
Publikationsdatum: 06.03.2000
Kurzfassung auf Deutsch: Von 202 südafrikanischen Farmstraußen (Struthio camelus var. domesticus) im Schlachtalter von 10 - 16 Monaten, die von 20 über die Republik Südafrika
verteilten Farmen stammten, wurden bei der Schlachtung Proben genommen. Bestimmt wurden die Konzentrationen von folgenden Elementen in den genannten
Geweben:


- Serum: Ca, anorg. PO4, Gesamt-P, Mg, Zn, Fe, Cu, Mn, Se, Cr, Co, Na, K, Cl

- Leber: Ca, Gesamt-P, Mg, Zn, Fe, Cu, Mn, Se, Cr, Co, Pb, As, Cd

- Knochen: Ca, Gesamt-P, Mg, Zn, Fe, Cu, Mn, Pb, Si, F, Al

- Vollblut: Mg, Fe, Se


In der Literaturübersicht wird die Funktion dieser Elemente im Wirbeltierkörper beschrieben. Die bisher erhältlichen Straußenwerte zu den
Gewebskonzentrationen dieser Elemente sowie Vergleichswerte anderer Spezies werden wiedergegeben. Auf die bei Straußen und besonders deren Küken
vorkommenden Beinprobleme wird eingegangen.


Serum, Vollblut und Knochen wurden tiefgefroren, die Leberproben in ungepuffertem Formalin gelagert. Serum, Vollblut, Leber und Knochen (Humeri; nach
Veraschung) wurden chemisch aufgeschlossen, die verdünnten Lösungen wurden mit Hilfe von AAS, AES, ICP-MS, Photometrie oder Ionometrie analysiert.


Von den Ergebnissen der 20 Einzelgruppen und von der Gesamtgruppe (202 Tiere) wurden der arithmetische Mittelwert mit Standardabweichung, die
Spannweite (Minimum-Maximum) und der 95%-Referenzbereich (begrenzt durch das 2,5%- und das 97,5%-Quantil) berechnet. Dieselben statitischen Daten
wurden für die Serum-Dichte, den Feuchtigkeitsgehalt der Formalin-gelagerten Leberproben, den Trockenmassegehalt und den Rohaschegehalt der Knochen
und das Ca:P-Verhältnis in der Knochenasche ermittelt.


Bei weiteren 53 Leberproben von Straußen wurden sowohl der Feuchtigkeitsgehalt der Frischproben als auch der Feuchtigkeitsgehalt nach Formalin-Lagerung
(18 Tage) bestimmt und verglichen. Es wurden keine signifikanten Unterschiede gefunden.


Die gefundenen Mengen- und Spurenelement-Konzentrationen sowie die anderen Daten korrelieren gut mit den bekannten Literaturwerten und ergänzen diese,
da bei vielen Elementen nur wenige oder keine Literaturwerte von Straußen existierten. Als Referenzwerte und für Vergleiche mit anderen Untersuchungen
sollten die 95%-Referenzbereiche der Gesamtgruppen-Ergebnisse verwendet werden.
Kurzfassung auf Englisch: Samples from 202 South African farm ostriches (Struthio camelus var. domesticus), originating from 20 farms spread over the Republic of South Africa,
were taken from 10 - 16-month old birds at slaughter to determine the following element concentrations:


- in serum: Ca, inorganic PO4, total P, Mg, Zn, Fe, Cu, Mn, Se, Cr, Co, Na, K, Cl

- in the liver: Ca, total P, Mg, Zn, Fe, Cu, Mn, Se, Cr, Co, Pb, As, Cd

- in bone: Ca, total P, Mg, Zn, Fe, Cu, Mn, Pb, Si, F, Al

- in whole blood: Mg, Fe, Se


In the literature review the function of these elements in the vertebrate body is summarized. So far available tissue concentrations of these elements in ostriches
as well as in other species are cited. Leg problems occuring in ostriches and especially in the chicks are reviewed.


Serum, whole blood and bones were deep-frozen, the liver samples were stored in unbuffered formalin. For analyses serum, whole blood, liver and bones
(humeri; after ashing) were broken down chemically. The diluted solutions were analyzed using AAS, AES, ICP-MS, photometry or ionometry.


Arithmetic mean, standard deviation, total range and 95%-reference interval (based on the 2,5%- and the 97,5%-percentile) were calculated from the results.
This was done separately for the 20 groups of ostriches as well as for the whole group of 202 ostriches. Furthermore the same statistical data were recorded
for the serum-density, the moisture percentage of the formalin-stored liver samples, the dry mass percentage and the bone ash percentage of the bones, and the
Ca:P-ratio in the bone ash.


Another 53 liver samples from ostriches were analyzed for the moisture percentage of the fresh samples as well as the moisture percentage after
formalin-storage of the samples (18 days). No significant differences were found.


The macro- and microelement concentrations and the other data found in this investigation correlate well with the literature data known so far and complete
them, as for many elements only few or no data from ostriches were available. As reference values and for comparison with results from other investigations the
95%-reference intervals of the results for the whole group should be used.