Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Soziale Krisen und soziale Kräfte : Wie Namibia mit den AIDS-Waisen umgeht

Fink, Michaela ; Erb, Julia ; Gronemeyer, Reimer


Zum Volltext im pdf-Format: Dokument 1.pdf (1.098 KB)


Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-91287
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2012/9128/


Universität Justus-Liebig-Universit√§t Gie√üen
Fachgebiet: Soziologie
DDC-Sachgruppe: Sozialwissenschaften, Soziologie
Dokumentart: Aufsatz
Zeitschrift, Serie: Spiegel der Forschung 29 (2012) Nr. 2 ; S. 66-71
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2012
Publikationsdatum: 14.12.2012
Kurzfassung auf Deutsch: Experten sch√§tzen, dass gegenw√§rtig rund 15 Millionen Kinder und Jugendliche in Afrika einen Elternteil oder sogar beide Eltern durch die Immunschw√§che AIDS verloren haben. Am Institut f√ľr Soziologie widmet sich ein dreik√∂pfiges Forscherteam seit M√§rz der Frage nach den sozialen Folgen der AIDS-Waisen-Krise im S√ľdlichen Afrika. Am Beispiel von Namibia wird der gesellschaftliche Umgang mit dieser Krise untersucht. Geleitet wird das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) finanzierte Projekt ‚ÄěSoziale Krisen und soziale Kr√§fte‚Äú von dem Soziologen und Theologen Prof. Reimer Gronemeyer. Er forscht
seit √ľber vierzig Jahren in Afrika.
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen ohne Print on Demand