Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Untersuchungen zur Bioverfügbarkeit und antioxidativen Kapazität von antioxidativ wirksamen Substanzen aus Rotwein, rotem Traubensaftkonzentrat, sortenreinem Apfelsaft und einem "Antiox"-Getränk beim Menschen

Investigating the bioavailability and antioxidant capacity of antioxidant compounds from red wine, red grape juice concentrate, authentic apple juice, and an "Antiox"-beverage in humans

Netzel, Gabriele


Zum Volltext im pdf-Format: Dokument 1.pdf (1.052 KB)


Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-84888
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2012/8488/

Bookmark bei del.icio.us


Freie Schlagwörter (Deutsch): Polyphenole , Antioxidative Kapazitaet , Bioverfuegbarkeit , Mensch
Freie Schlagwörter (Englisch): polyphenols , antioxidant capacity , bioavailability , human
PACS - Klassifikation: biological , 82.39.-k , 87.15.R-
Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Institut für Ernaehrungswissenschaften
Fachgebiet: Haushalts- und Ernährungswissenschaften - Ökotrophologie
DDC-Sachgruppe: Naturwissenschaften
Dokumentart: Dissertation
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 25.03.2011
Erstellungsjahr: 2011
Publikationsdatum: 04.01.2012
Kurzfassung auf Deutsch: In der vorliegenden Arbeit wurden in drei verschiedenen Humanstudien, drei unterschiedliche Fragestellungen, hinsichtlich der Bioverfügbarkeit von antioxidativ wirksamen Substanzen (Polyphenole und Ascorbinsäure), geprüft:
1. Gibt es Unterschiede in der Bioverfügbarkeit von Anthocyanen (Monoglukoside) aus Rotwein und rotem Traubensaftkonzentrat?
2. Wird durch die Zufuhr eines sortenreinen und polyphenolreichen Apfelsafts die antioxidative Kapazität im Urin erhöht?
3. Wird durch die Zufuhr eines polyphenol- und ascorbinsäurereichen Getränks ("Antiox"-Getränk) der antioxidative Status verbessert?


Zu (1):
Bei neun gesunden Probanden beiderlei Geschlechts konnte kein statistisch signifikanter Unterschied in der Bioverfügbarkeit der untersuchten Anthocyane aus Rotwein (400 ml) oder rotem Traubensaftkonzentrat (400 ml), festgestellt werden. Analysiert wurden Plasma (nüchtern sowie bis 3 Std. nach Zufuhr der Studiengetränke) und Urin (nüchtern sowie bis 7 Std. nach Zufuhr der Studiengetränke) mittels HPLC.

Zu (2):
Nach Zufuhr von 700 ml Weißer-Trierer-Weinapfelsaft war bei acht gesunden, weiblichen Probanden die antioxidative Kapazität im 24 Std. Urin signifikant im Vergleich zur Kontrolle (Zufuhr von 700 ml Wasser), erhöht. Weiterhin konnten nach Apfelsaftzufuhr eine erhöhte Hippursäurekonzentration sowie Phloretinmonoglukuronide und Phloretin in den Urinproben der Probanden gemessen werden. Dies weist auf eine intensive Metabolisierung der mit dem Apfelsaft zugeführten Polyphenole hin.

Zu (3):
Nach Zufuhr von 400 ml eines polyphenol- und ascorbinsäurereichen Getränks (Antiox-Getränk) konnte bei sechs gesunden Probanden beiderlei Geschlechts eine erhöhte antioxidative Kapazität im Plasma (0 – 10 Std.) und Urin (24 Std.) gemessen werden (im Vergleich zur Kontrolle; Zufuhr von 400 ml Wasser). Weiterhin war die Malondialdehydausscheidung im Urin nach Antiox-Getränk signifikant erniedrigt. Die Ergebnisse dieser Studie lassen vermuten, dass durch die Zufuhr des Antiox-Getränks (400 ml), der antioxidative Status kurzfristig verbessert werden kann.
Kurzfassung auf Englisch: This submitted PhD thesis reports on three different human studies conducted to address the following research questions, regarding the bioavailability of antioxidants (polyphenols and ascorbic acid):

1. Are there differences in the bioavailability of anthocyanins (monoglucosides) from red wine and red grape juice concentrate?
2. Does the consumption of an authentic and polyphenol rich apple juice increase the urinary antioxidant capacity?
3. Does the consumption of a beverage rich in polyphenols and ascorbic acid ("Antiox"-beverage) improve the antioxidant status of the subject?

To (1):
No significant differences in the bioavailability of several dietary anthocyanins, following consumption of red wine (400 ml) and red grape juice concentrate (400 ml), could be observed in nine healthy volunteers. Plasma and urine were analysed over a period of 3 and 7 hours, respectively.

To (2):
Compared to the ingestion of 700 ml water (control), the consumption of 700 ml Weisser-Trierer-Weinapfelsaft resulted in an increased urinary antioxidant capacity in eight healthy subjects. Furthermore, an increase in hippuric acid, phloretin monoglucuronides, and phloretin could be detected in the subjects´ urine, after apple juice consumption, indicating a high biotransformation (metabolism) of apple polyphenols.

To (3):
Compared to the ingestion of 400 ml water (control), the consumption of 400 ml of a beverage rich in polyphenols and ascorbic acid resulted in an increased antioxidant capacity in plasma and urine of six healthy subjects. Furthermore, urinary malondialdehyde was reduced (vs. control) following beverage consumption. These results suggest that consumption of a beverage rich in bioactive compounds, such as polyphenols and ascorbic acid, can improve the antioxidant status in vivo.
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen ohne Print on Demand