Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Polysemie und Distribution : Zur Theorie und Methode einer korpusbasierten Semantik deutscher Adjektive

Polysemy and distribution : Theory and methods of corpus-based semantics of German adjectives

Bons, Iris


Originalveröffentlichung: (2009) Giessen : Giessener Elektronische Bibliothek
Zum Volltext im pdf-Format: Dokument 1.pdf (2.430 KB)


Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-73568
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2009/7356/


Freie Schlagwörter (Deutsch): Bedeutung , Distribution , Kollokation , Korpuslinguistik , Polysemie , Semantik
Freie Schlagwörter (Englisch): collocation , corpus linguistcs, distribution , meaning , polysemy , semantics
Universität Justus-Liebig-Universit├Ąt Gie├čen
Institut: Institut f├╝r Germanistik
Fachgebiet: Germanistik
DDC-Sachgruppe: Sprachwissenschaft, Linguistik
Dokumentart: Dissertation
Zeitschrift, Serie: Linguistische Untersuchungen ; 01
Sprache: Deutsch
Tag der m├╝ndlichen Pr├╝fung: 11.03.2008
Erstellungsjahr: 2009
Publikationsdatum: 22.12.2009
Kurzfassung auf Deutsch: Zu den Zielsetzungen der Arbeit geh├Ârte insbesondere, die theoretischen und methodischen Grundlagen der Ermittlung und Beschreibung von Verwendungsweisen auszubauen und zu begr├╝nden und ihre Tauglichkeit anhand von umfangreichen korpusbasierten Untersuchungen zum Adjektivgebrauch vorzuf├╝hren. Zentrale Fragestellungen dabei waren:
(i) Wie k├Ânnen die Verwendungsweisen eines Ausdrucks ermittelt werden?
(ii) Wie feink├Ârnig sollten die Verwendungsweisen unterschieden werden?
(iii) Welchen theoretischen/methodischen Status haben solche Verwendungsweisen?
(iv) Wie h├Ąngen die Verwendungsweisen eines Ausdrucks miteinander zusammen?
(v) Wie k├Ânnen die Verkn├╝pfungen zwischen Verwendungsweisen ermittelt werden?
(vi) Gibt es in dem Verwendungsspektrum des Ausdrucks Verwendungsweisen, die frequenter/zentraler/prototypischer sind als andere?
(vii) Welche Formate eignen sich zur Darstellung polysemer Strukturen?
Die Arbeit ist in drei Teile gegliedert. Vor einem handlungstheoretischen Hintergrund werden in Teil I die oben aufgef├╝hrten Fragen (i)-(vi) im Kontext der aktuellen Polysemieforschung vorgestellt und diskutiert. Zentrale Aspekte dabei sind die Darstellung g├Ąngiger Abgrenzungsversuche von Polysemie, Homonymie und Vagheit (Kap. 2) und die damit zusammenh├Ąngende Diskussion um den methodischen Standpunkt des Bedeutungsminimalismus und Bedeutungsmaximalismus unter Ber├╝cksichtigung psycholinguistischer Aspekte, der Abgrenzung von Semantik und Pragmatik sowie der Frage nach der Feink├Ârnigkeit der Beschreibung (Kap. 3). Im Anschluss daran wird in Kap. 4 eine der Kernfragen der Polysemiediskussion ausf├╝hrlich behandelt: die Frage nach der Ermittlung der Verwendungsweisen eines Ausdrucks. Dabei werden traditionelle Verfahren ebenso ber├╝cksichtigt wie Vorgehensweisen in der lexikographischen Praxis und in W├Ârterbuch-basierten Untersuchungen. Der Schwerpunkt des Kapitels liegt auf den Vorgehensweisen in linguistischen Bedeutungsbeschreibungen, die anhand von Untersuchungen vor allem handlungstheoretischer und kognitivistischer Autoren er├Ârtert werden.
Vor diesem Hintergrund werden in Teil II die im Rahmen der Arbeit relevanten Analyse- und Beschreibungsmethoden entwickelt und begr├╝ndet. Nach Hinweisen zum handlungstheoretischen Rahmen der Arbeit (5.1) und einigen terminologischen und methodischen Aspekten (5.2) werden das Untersuchungskorpus und die Recherchesoftware COSMAS II unter Ber├╝cksichtigung der zentralen Parametereinstellungen und der unterschiedlichen Formate der Ergebnispr├Ąsentation vorgestellt (Kap. 6). Der Schwerpunkt des zweiten Teils liegt auf den im Rahmen dieser Arbeit angewendeten Analyse- und Beschreibungsmethoden (Kap. 7), die vor dem Hintergrund der Ausf├╝hrungen in Teil I und auf der Basis empirischer Untersuchungen entwickelt worden sind und anhand von Belegmaterial erl├Ąutert werden. Neben der grundlegenden Frage nach der Ermittlung von Verwendungsweisen werden hier u. a. auch einige ├ťberlegungen zum Umgang mit phraseologischen Verbindungen und zu unterschiedlichen Beschreibungsformaten ausgef├╝hrt.
In Teil III der Arbeit folgen unter Anwendung unterschiedlicher Darstellungsformate (vgl. oben (vii)) die Bedeutungsbeschreibungen zu ausgew├Ąhlten Adjektiven, und zwar vier ausf├╝hrliche Detailbeschreibungen zu den Adjektiven "hart", "weich", "sanft" und "grob" (Kap. 8-11), die Betrachtung einer Auswahl von phraseologischen Verbindungen (Kap. 12) sowie die Beschreibung und grafische Darstellung der Zusammenh├Ąnge zwischen den Verwendungsweisen und der Pfade der Verkn├╝pfung. (Kap. 13). Die erzielten Ergebnisse zu den beschriebenen Adjektiven haben exemplarischen Charakter und zeigen nicht nur das Verwendungsspektrum, sondern auch grundlegende metonymische und metaphorische Muster.
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen ohne Print on Demand