Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Von der Versorgungsforschung zur Integrierten Versorgung : Am Beispiel der Multiplen Sklerose

Anders, Dirk ; Oschmann, Patrick


Zum Volltext im pdf-Format: Dokument 1.pdf (295 KB)


Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-39918
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2007/3991/


Universität Justus-Liebig-Universit├Ąt Gie├čen
Fachgebiet: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin
Dokumentart: Aufsatz
Zeitschrift, Serie: Spiegel der Forschung 23 (2006) Nr. 1/2 ; S. 68-75
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2006
Publikationsdatum: 09.01.2007
Kurzfassung auf Deutsch: Mit dem Gesundheitsmodernisierungsgesetz wurden Anfang 2004 neue vertragliche M├Âglichkeiten der Zusammenarbeit
zwischen verschiedenen Leistungsanbietern er├Âffnet. F├╝r die Behandlung von Patienten, die an Multipler
Sklerose leiden, ist dies eine neue Chance, Diagnostik und Therapie zusammen zu f├╝hren und die weithin
beklagte anonyme "F├╝nf-Minuten-Medizin" durch individuelle und spezialisierte Behandlungskonzepte abzul├Âsen.
Im Rahmen einer Kooperation mit niedergelassenen Neurologen wurde die bestehende Versorgungssituation
im Hinblick auf medizinische Leistungen und Ressourcenverbrauch im Einzugsgebiet der Neurologischen Klinik
des Universit├Ątsklinikums Gie├čen und Marburg GmbH am Standort Gie├čen untersucht. Auf der Basis der eigenen
wissenschaftlichen und klinischen Erfahrung wurde entsprechend der Behandlungsleitlinien der Fachgesellschaften
ein Kopfpauschalen-Modell der "Integrierten Versorgung" mit Budgetverantwortung am Klinikum
entwickelt. Daraufhin konnte gemeinsam mit der Barmer Ersatzkasse in Hessen ein Vertrag zur "Integrierten Versorgung"
nach ┬ž 140a-d SGB V geschlossen werden. Seit November 2005 haben sich bereits ├╝ber 140 Patienten
eingeschrieben und parallel dazu wurden Kooperationen mit ├╝ber 50 niedergelassenen Fach├Ąrzten verschiedener
Disziplinen sowie zwei Reha-Kliniken in Hessen vereinbart.
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen ohne Print on Demand