Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

T├╝rkisches aus Osteuropa : Die vergessene Sprachenvielfalt des Urals

Kirchner, Mark


Zum Volltext im pdf-Format: Dokument 1.pdf (182 KB)


Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-39831
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2007/3983/


Universität Justus-Liebig-Universit├Ąt Gie├čen
Fachgebiet: Turkologie
DDC-Sachgruppe: Andere Sprachen
Dokumentart: Aufsatz
Zeitschrift, Serie: Spiegel der Forschung 23 (2006) Nr. 1/2 ; S. 16-19
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2006
Publikationsdatum: 09.01.2007
Kurzfassung auf Deutsch: In Osteuropa und Mittelosteuropa, die L├Ąnder des Balkans nicht gerechnet, werden sieben slavische Sprachen und sieben T├╝rksprachen gesprochen. Auch wenn man nicht aus einer Gleichheit in der Anzahl der Sprachen auf eine auch nur ann├Ąhernde Vergleichbarkeit in der Zahl der Sprecher und der Bedeutung dieser Sprachen schlie├čen sollte, so gibt es doch eine
weithin unbekannte t├╝rkische Realit├Ąt mitten in Osteuropa. Bei den hier vorzustellenden Sprachen handelt es sich nicht um die ebenfalls zur Gruppe der T├╝rksprachen geh├Ârenden offiziellen Idiome mittelasiatischer Republiken aus dem Bestand der untergegangenen Sowjetunion, wie Usbekisch, Turkmenisch und Kirgisisch. Unser Thema sind ebenso wenig die T├╝rksprachen
im asiatischen Teil Russlands, also sibirische Sprachen wie Jakutisch, Chakassisch und Tuvinisch, sondern es geht um T├╝rksprachen, die innerhalb Europas gesprochen werden.
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen ohne Print on Demand