Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Segmentermittlung und -potentialbewertung im Wertpapiergesch√§ft f√ľr private Investoren unter Anwendung eines Fuzzy-Systems

Beemelmann, Thomas


Zum Volltext im pdf-Format: Dokument 1.pdf (357 KB)


Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-26542
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2006/2654/

Bookmark bei del.icio.us


Freie Schlagwörter (Deutsch): Segmentierung , Potentialbewertung , Fuzzy , Wertpapiergesch√§ft , Bank
Universität Justus-Liebig-Universit√§t Gie√üen
Institut: Professur f√ľr BWL und Wirtschaftsinformatik
Fachgebiet: Wirtschaftswissenschaften
DDC-Sachgruppe: Management (BWL)
Dokumentart: ResearchPaper
Zeitschrift, Serie: Arbeitspapiere Wirtschaftsinformatik ; 02 / 2006
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2006
Publikationsdatum: 09.01.2006
Kurzfassung auf Deutsch: Ziel ist es, ein auf umfassender Kriterienbasis fussendes Modell zur potentialorientierten Segmentierung zu entwickeln, welches von Gesch√§ftsbanken zur strategischen Planung im Wertpapiergesch√§ft f√ľr private Investoren angewendet werden kann. Konkret sollen mit dem Modell folgende Fragen beantwortet werden: Wie gro√ü sind in einem betrachteten Markt die Segmente in der Gegenwart? Wie attraktiv ist die Segmentbearbeitung durch eine Gesch√§ftsbank in der Gegenwart? Wie attraktiv ist die Segmentbearbeitung durch eine Gesch√§ftsbank in der Zukunft im Vergleich zur Gegenwart? In der Praxis setzen Gesch√§ftsbanken im Wertpapiergesch√§ft mit Privatkunden h√§ufig Segmentierungsverfahren ein, jedoch meist mit wenigen, relativ einfach ermittelbaren Einflusskriterien. Eine aktuelle oder zukunftsbezogene Potentialbewertung einzelner Segmente wird nicht oder nur begrenzt durchgef√ľhrt. Methodisch erfolgt nach der Ermittlung von relevanten Einflusskriterien f√ľr eine aktuelle und zukunftsbezogene potentialorientierte Segmentierung die konkrete Entwicklung des softwaregest√ľtzten Modells zur potentialorientierten Segmentermittlung mit Hilfe der Fuzzy-Logik. Die Fuzzy-Logik bildet das problemangemessene Entscheidungsunterst√ľtzungsverfahren, da hiermit mathematisch unscharfe Einflusskriterien im Modell angewendet werden k√∂nnen. Das Modell wird einem experimentellen Test unterzogen, indem mit einer f√ľr die Untersuchung entwickelten Softwareunterst√ľtzung simulierte Kunden und Nachfrager in Segmenten klassifiziert und diese Segmente potentialorientiert bewertet werden.
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen ohne Print on Demand