Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Untersuchungen zur Kryokonservierung von Psittazidensperma am Beispiel des Nymphensittichs (Nymphicus hollandicus)

Schneider, Helena


Originalveröffentlichung: (2018) Giessen : VVB Laufersweiler Verlag
Zum Volltext im pdf-Format: Dokument 1.pdf (9.567 KB)


Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-152983
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2020/15298/


Universität Justus-Liebig-Universit├Ąt Gie├čen
Institut: Klinik f├╝r V├Âgel, Reptilien, Amphibien und Fische
Fachgebiet: Veterin├Ąrmedizin
DDC-Sachgruppe: Landwirtschaft
Dokumentart: Dissertation
Zeitschrift, Serie: Edition scientifique
ISBN / ISSN: 978-3-8359-6723-6
Sprache: Deutsch
Tag der m├╝ndlichen Pr├╝fung: 26.07.2018
Erstellungsjahr: 2018
Publikationsdatum: 13.08.2020
Kurzfassung auf Deutsch: Ziel dieser Studie war es, ein effektives Protokoll zur Kryokonservierung von Papageiensperma durch eine schrittweise Evaluierung zu entwickeln. Nymphensittiche (Nymphicus hollandicus) wurden als Modelltiere gew├Ąhlt, da sie aufgrund ihrer geringen Gr├Â├če leicht zu halten sind und in Menschenobhut nahezu ganzj├Ąhrig zuverl├Ąssig reproduzieren. Des Weiteren lagen f├╝r diese Spezies bereits Orientierungsdaten zum Vergleich der Spermawerte vor und die Techniken der assistierten Reproduktion wurden zudem im Vorfeld der Studie an dieser Spezies erfolgreich angewendet.
Mit dieser Studie wurde erstmalig ein erfolgreiches Protokoll zur Kryokonservierung von Nymphensittichsperma evaluiert. Insgesamt schl├╝pften aus 17 befruchteten Eiern der Besamungsversuche mit Tiefgefriersperma 12 K├╝ken. Zudem wurden erstmalig die Einfl├╝sse verschiedener Verd├╝nner, Kryoprotektiva und Einfriermethoden auf die Standardparameter von Papageiensperma untersucht und beschrieben. Ob und inwieweit die Erkenntnisse des anhand von Nymphensittichen entwickelten Einfrierprotokolls auf andere Papageienspezies ├╝bertragbar und anwendbar sind, sollte in zuk├╝nftigen Studien untersucht werden.
Kurzfassung auf Englisch: Aim of the present study was the development of an effective protocol for the cryopreservation of psittacine semen. Cockatiels (Nymphicus hollandicus) were chosen as model animals due to their small size and almost year-round seasonality so that semen can be collected quite reliably through the established massage method. Moreover, basic spermatological data were already available for this species and assisted reproduction techniques have been applied successfully before.
With this study, for the first time an efficient protocol for the cryopreservation of cockatiel spermatozoa has been evaluated. Taken together, 12 chicks hatched and fledged out of 17 fertilized eggs following artificial insemination with frozen/thawed semen. Additionally, the influences of cryoprotective agents, freezing protocols, and thawing methods on semen parameters have been investigated for the first time in psittacine species. However, whether and to what extent a transfer of this protocol to other psittacine species is possible should be evaluated in future studies as species-specific differences in sperm metabolism must be considered.
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen ohne Print on Demand