Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Einfluss der Renalen Denervation auf die Konzentration ausgewählter microRNA im Blutplasma

Lankes, Simone Gabriele


Zum Volltext im pdf-Format: Dokument 1.pdf (1.393 KB)


Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-151228
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2020/15122/

Bookmark bei del.icio.us


Freie Schlagwörter (Deutsch): Hypertonie , renale Denervation , microRNA
Universität Justus-Liebig-Universit√§t Gie√üen
Institut: Medizinische Klinik I, Kardiologie und Angiologie
Fachgebiet: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin
Dokumentart: Dissertation
Sprache: Deutsch
Tag der m√ľndlichen Pr√ľfung: 24.02.2020
Erstellungsjahr: 2020
Publikationsdatum: 28.05.2020
Kurzfassung auf Deutsch: Die Gesamtanzahl von 90 Patienten, welche sich der RSD unterzogen, wurde in diese Studie eingeschlossen. Es konnte eine signifikante Reduktion des Praxisblutdrucks von 21,1 mmHg sechs Monate nach RSD erreicht werden. Zu diesem Zeitpunkt zeigte sich auch ein signifikanter Anstieg von microRNA-133a Konzentrationen verglichen mit Baseline Werten. Korrelationsanalysen konnten einen signifikanten Zusammenhang zwischen Baseline Blutdruckwerten und der Blutdruckreduktion nach sechs Monaten darstellen, genauso wie zwischen den Baseline microRNA-133a Werten und dem Anstieg der microRNA-133a Expression zum 6 Monatszeitpunkt. Der Effekt der RSD auf die microRNA Expression war bei Patienten mit einem h√∂heren Risiko f√ľr die hypertensive Herzkrankheit ausgepr√§gter vorhanden. Neben der effektiven Blutdruckreduktion nach RSD zeigt die Studie anhand von microRNAs eine positive Auswirkung auf kardiovaskul√§re Umbauprozesse des Herzens. Somit liefern diese Ergebnisse erstmalig Informationen zur positiven Auswirkungen der RSD auf die Erholung des Herzens bei Patienten mit einem hohen Risiko f√ľr Hypertensive Herzkrankheit.
Kurzfassung auf Englisch: A total of 90 consecutive patients undergoing renal sympathetic denervation (RSD) were included in this study. A significant reduction in office systolic blood pressure (SBP) of 21.1 mm Hg (P<.001) was documented 6 months after RSD. At this time point, circulating concentrations of microRNA (miR)-133a were significantly increased (sevenfold; P<.001) compared with baseline values. Correlation analysis showed a significant relationship between baseline SBP values and SBP reduction (P<.001) as well as between miR-133a baseline levels and the increase in miR-133a expression (P<.001) after the 6-month follow-up. The effect of RSD on miR-133a expression was significantly greater in patients at high risk for hypertensive heart disease. In addition to the effective blood pressure reduction in response to RSD, this study demonstrates an effect of RSD on miR reflecting cardiovascular reverse remodeling processes. Thus, these results provide information on a beneficial effect of RSD on cardiac recovery in patients at high risk for hypertensive heart disease.
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen ohne Print on Demand